Menü
Anmelden
Wetter wolkig
19°/ 10° wolkig
Thema Specials 3. Oktober: Einheitsfeier in Dresden

Mit dem Verschwinden der letzten Steinblöcke, die die Innenstadt während der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit vor Anschlägen schützen sollten, wird deutlich: Dresden ist zurück im Normalmodus. Gesamtprojektleiter Frank Nolden zieht Bilanz.

07.10.2016

Videos - DNN Video Center

Videos aus Dresden und Sachsen präsentiert das DNN Video Center. Daüber hinaus finden Sie hier aktuelle Videos zu Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

Wegen des Tragens von FDJ-Blauhemden während einer Demonstration am Rande der Einheitsfeier in Dresden ist Strafanzeige gestellt worden. Das uniformierte Auftreten stelle einen schwerwiegenden Verstoß dar.

06.10.2016

Auf die Einheitsfeier in Dresden folgte am Dienstag das Verkehrschaos. Nach dem langen Wochenende ging rund um das Dresdner Zentrum fast über den ganzen Tag gar nichts. Wer in die Innenstadt wollte, brauchte auf manchen Strecken eine Stunde länger als üblich.

05.10.2016

Die Einheitsfeier in Dresden ist vorbei, sie ist für die Polizei aber noch lange nicht Geschichte. Die dreitägige Party hat ein Nachspiel, bei dem besonders der Montag im Blick ist. Denn da hat sich die Polizei einen Fauxpas geleistet, der bundesweit für Schlagzeilen gesorgt hat.

05.10.2016
Anzeige

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) hat die Polizei gegen Kritik am Einheitsfeier-Einsatz in Schutz genommen. Natürlich sei sie zur Neutralität verpflichtet, sagte er am Dienstag in Dresden.

04.10.2016

Das Wichtigste im Blick - Der tägliche DNN-Newsletter

Lesen, was Sie wirklich interessiert: Neben den Top-News des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil oder Ihrer Region. Stellen Sie sich Ihren Newsletter nach Ihren Interessen zusammen – und erhalten die aktuellen Nachrichten in Ihr Postfach.

Die SPD sieht in den Verbal-Attacken der Pegida-Anhänger auf Gäste der Einheitsfeier in Dresden die Grenze der freien Meinungsäußerung überschritten. Das Recht auf freie Meinungsäußerung sei mit Füßen getreten worden.

04.10.2016

Die Feier zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden verlief so gar nicht nach den Wünschen der Organisatoren. Statt schöner Bilder und zufriedener Gäste lieferte Dresden einmal mehr Negativschlagzeilen. Das Image der Stadt dürfte weiter gelitten haben.

04.10.2016

Großeinsatz für das Deutsche Rote Kreuz (DRK): Rund 700 ehrenamtliche Einsatzkräfte haben die dreitägigen Feierlichkeiten medizinisch abgesichert. Und wurden dabei nur selten ernsthaft gefordert, wie Uwe Herrmann, Leiter des Einsatzabschnitts am Pirnaischen Platz der Landeshauptstadt, mitteilte.

04.10.2016

Drei Tage lang stand Dresden im Zeichen der Einheitsfeierlichkeiten. Insgesamt 450.000 Menschen feierten in der Altstadt mit. Allerdings prägten auch Demos und Stör-Aktionen die drei Tage. Wir blicken mit vielen Fotos zurück.

03.10.2016
Anzeige