Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Specials
Großveranstaltung
Aufgrund des Dresdner Semperopernballs kommt es am Freitag rund um den Theaterplatz zu einigen Straßensperrungen.

Aufgrund des Dresdner Semperopernballs kommt es am Freitag rund um den Theaterplatz zu einigen Straßensperrungen. Grund dafür ist neben dem Platzbedarf des Balles auch der OpenAirBall, der traditionell auf dem Theaterplatz gefeiert wird und zu dem Tausende erwartet werden.

mehr
Jahrestag der Luftangriffe auf Dresden
Am 13. Februar werden wieder Tausende zur Menschenkette erwartet.

Rund einen Monat vor der Erinnerung an den 13. Februar in Dresden sind bereits mehrere Kundgebungen und Versammlungen bei der Stadt Dresden angemeldet worden. Sowohl rechte als auch bürgerliche Initiativen haben im Zeitraum vom 12. bis 14. Februar unterschiedliche Veranstaltungen angekündigt.

mehr

Semperopernball 2018
Jürgen Hingsen und seine Lebensgefährtin Francesca waren schon 2016 auf dem Semperopernball Dresden zu Gast.

Er ist wohl der spektakulärste Fehlstarter der Leichtathletik- Geschichte. Bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul zuckt Jürgen Hingsen dreimal zu früh - und wird zum tragischen Helden. Zu seinem 60. Geburtstag tanzt er auf dem Dresdner Semperopernball.

mehr
St. Georgs Orden
Ameenah Gurib-Fakim, Staatspräsidentin der Republik Mauritius, wird am 26. Januar beim Dresdner Semperopernball ausgezeichnet.

Die Organisatoren des Semperopernballs haben die sechste Preisträgerin des diesjährigen St. Georgs Orden bekannt gegeben. Ameenah Gurib-Fakim, Staatspräsidentin der Republik Mauritius, wird am 26. Januar beim Dresdner Semperopernball ausgezeichnet.

mehr
125 Jahre DNN
Die Postkarte zeigt den Dresdner Hauptbahnhof im Jahr 1928. Sie war Teil der Ausstellung zum 100. Hauptbahnhof-Geburtstag im Hotel Mercure-Newa Ende der 1990er Jahre.

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass, zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute widmen wir uns dem Jahr 1898.

mehr
Sportlerwahl 2017
Olympiasieger Tom Liebscher geht als Titelverteidiger in die aktuelle Umfrage. Dresdens Sportler des Jahres 2016 feierte auch im vergangenen Jahr wieder große Erfolge. So erkämpfte der Kanute bei der WM in Tschechien Gold im Einer über 1000 Meter und holte auch im Vierer über 500 Meter den Titel.

Das Sportjahr 2017 ist vorüber – Zeit für eine Bilanz. Stadtsportbund und DNN suchen ab sofort wieder Dresdens Sportler des Jahres. Wählen Sie in sieben Kategorien Ihre Favoriten und bestimmen Sie mit, wer am 7.  April auf der Dresdner Sportgala als Sieger geehrt wird. Im zweiten Teil der Kandidaten-Vorstellung sind die Herren dran.

mehr
Doping-Kronzeuge
Ehemaliger Leiter des Moskauer Anti-Doping-Labors und Doping-Kronzeuge: Grigori Rodschenkow.

Doping-Kronzeuge Grigori Rodschenkow wird in der kommenden Woche bei den Anhörungen zur Olympia-Sperre russischer Athleten vor dem Internationalen Sportgerichtshof aussagen. Sein Anwalt macht Russland und dem IOC vorab schwere Vorwürfe.

mehr
Sportlerwahl 2017
DSC-Turnerin Marlene Bindig verabschiedete sich 2017 bei den Deutschen Meisterschaften mit einer Silbermedaille am Boden vom Leistungssport.

Das Sportjahr 2017 ist vorüber – Zeit für eine Bilanz. Stadtsportbund und DNN suchen ab sofort wieder Dresdens Sportler des Jahres. Wählen Sie in sieben Kategorien Ihre Favoriten und bestimmen Sie mit, wer am 7.  April auf der Dresdner Sportgala als Sieger geehrt wird. Zum Umfragestart stellen wir heute die nominierten Athletinnen vor.

mehr
In der Semperoper Dresden
Tanzende beim Semperopernball 2017.

Der Dresdner Semperopernball 2018 ist zu 99 Prozent ausverkauft. Insgesamt hat der Ball eine Kapazität von 2500 Plätzen. Die Restkarten sollen bis zum Ballabend am 26. Januar ebenfalls vergeben sein, sind sich die Veranstalter sicher.

mehr
Ex-Werder-Manager
Ehemaliger UN-Sonderberater für Sport und langjähriger Werder-Manager: Willi Lemke.

Kann Sport für Frieden sorgen? Der ehemalige UN-Sonderberater Willi Lemke sieht die Annäherung zwischen Nord- und Südkorea vor den Olympischen Winterspielen als Beispiel dafür.

mehr
Winterspiele 2018
2006 liefen die Sportler aus Süd- und Nordkorea Eröffnungsfeier in Turin mit einer Flagge der koreanischen Halbinsel ein.

Bis vor kurzem stand eine Teilnahme Nordkoreas an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang noch gar nicht fest. Jetzt wollen beide Koreas ihre Annäherung mit einem gemeinsamen Einmarsch zur Eröffnung am 9. Februar symbolisch untermauern.

mehr
DESG-Sportdirektor
DESG-Sportdirektor Robert Bartko (l) hat sich für Claudia Pechstein als Fahnenträgerin in Pyeongchang ausgesprochen.

Auch der Sportdirektor der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft, Robert Bartko, hat sich für Claudia Pechstein als deutsche Fahnenträgerin bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele ausgesprochen.

mehr
Olympia

Als wichtiges Zeichen ihrer Annäherung wollen Süd- und Nordkorea mit ihren Sportlern bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang zusammen unter gemeinsamer Flagge einlaufen.

mehr
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr