Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Vettel Schnellster im ersten Training von Shanghai
Sportbuzzer Sportmix Vettel Schnellster im ersten Training von Shanghai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 12.04.2019
Sebastian Vettel war im Training der Schnellste. Quelle: Luca Bruno/AP
Shanghai

Der deutsche Ferrari-Pilot war 0,207 Sekunden schneller als sein britischer Mercedes-Gegner. Auf Rang drei fuhr Vettels Stallrivale Charles Leclerc (+0,256) aus Monaco.

Dahinter folgten beim Trainingsauftakt zum Großen Preis von China der Niederländer Max Verstappen im Red Bull (+0,423) und WM-Spitzenreiter Valtteri Bottas (0,742) im zweiten Mercedes. Nico Hülkenberg kam im Renault auf Rang zwölf (+1,680).

Bemerkenswert an Vettels Bestzeit war, dass er sie auf der eigentlich langsameren Reifenmischung fuhr. Das gleiche galt für Leclerc. Schon vor dem Trainingsstart wurde vermutet, dass Ferrari mit seinem Motor auf dem Kurs mit zwei langen Geraden einen Vorteil gegenüber Mercedes haben könnte. Offen ist allerdings, inwiefern auch die Silberpfeile, die in den ersten beiden Saisonrennen jeweils einen Doppelerfolg gefeiert hatten, bereits ihr Potenzial ausschöpften in den ersten anderthalb Übungsstunden.

Im WM-Klassement liegt Vettel vor dem dritten Saisonrennen mit 22 Punkten auf dem fünften Platz, Leclerc ist Vierter mit 26 Zählern. Bottas kommt an der Spitze auf 44 Punkte, Hamilton als Zweiter auf 43. Dritter ist Verstappen (27).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Golf-Routinier Bernhard Langer ist stark in das 83. Masters gestartet. Der mit 61 Jahren älteste Teilnehmer des Major-Turniers im Augusta National Golf Club spielte eine 71er-Auftaktrunde und liegt damit auf einem sehr guten geteilten 21. Rang.

12.04.2019

Sowohl Alexander Zverev als auch Philipp Kohlschreiber sind im Achtelfinale von Marrakesch ausgeschieden - und zwar jeweils gegen einen Spanier. Während sich die Nummer drei der Tennis-Welt Jaume Munar in drei Sätzen geschlagen geben musste, verabschiedete sich "Kohli" gegen Pablo Andujar in zwei.

11.04.2019

Zum Abschied gibt's noch einmal reichlich Tränen. Mit großen Emotionen beendet Dirk Nowitzki endgültig seine glorreiche Karriere. Nun soll ein neues Leben beginnen mit Tennis, Wein - und womöglich etwas Völlerei.

11.04.2019