Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Ulrich verpasst WM-Halbfinale über 50 Meter Rücken
Sportbuzzer Sportmix Ulrich verpasst WM-Halbfinale über 50 Meter Rücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 29.07.2017
Marek Ulrich war über 50 Meter Rücken um eine Zehntelsekunde zu langsam. Foto: Axel Heimken
Anzeige
Budapest

25,17 Sekunden hätten zum Einzug in die nächste Runde gereicht.

"Mit der Zeit bin ich auf jeden Fall zufrieden", sagte Ulrich: "Aber dass eine Zehntel fehlte, ist natürlich ärgerlich. Ich wäre gerne mal ein Finale bei einer WM geschwommen. Aber die Chance habe ich ja noch mit der Staffel, und die werde ich nutzen."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Finale, zwei Vorläufe: So lautet erstmal das Programm für die deutschen Schwimmer bei der WM. Beim Klippenspringen stürzt sich eine Deutsche aus luftiger Höhe in die Tiefe - und hat dabei Medaillenchancen.

29.07.2017

Die Vorrunde ist abgehakt, nun beginnt für Rekord-Europameister Deutschland mit der K.o.-Runde die heiße Phase des Turniers. Die deutschen Fußballerinnen wollen Viertelfinal-Gegner Dänemark keinesfalls unterschätzen.

29.07.2017

Anna Bader ist eine der besten Klippenspringerinnen der Welt. Zu den gefährlichen Wettbewerben, bei denen sie sich aus mehr als 20 Metern von einem Felsen in die Fluten stürzt, nimmt die 33-Jährige ihre kleine Tochter mit. Auch zur High-Diving-WM in Budapest ist Töchterchen Roxana wieder dabei. Für die Kleine sei das „völlig normal“, glaubt ihre Mama. Bei Bader selbst springt aber plötzlich die Angst mit. „Eine Zehntelsekunde Ablenkung kann da oben tödlich sein.“

28.07.2017
Anzeige