Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix UCI-Chef fordert Sky-Team zur Suspendierung von Froome auf
Sportbuzzer Sportmix UCI-Chef fordert Sky-Team zur Suspendierung von Froome auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 19.01.2018
Bei Tour-de-france-Sieger Christopher Froome wurde ein erhöhter Salbutamol-Wert festgestellt. Quelle: Yorick Jansens
Zürich

Nach Ansicht des Franzosen sollte das britische Star-Team seinen Top-Profi bis zum Abschluss des Verfahrens stoppen. "Es liegt aber nicht an mir, in diesem Fall zu intervenieren. Es wäre unabhängig vom Ausgang des Verfahrens für alle Parteien einfacher, wenn das Team die Maßnahme ergreifen würde", sagte Lappartient der französischen Zeitung "Le Télégramme". Froome trainiert zur Zeit in Südafrika.

Der Seriensieger war bei der Vuelta im September mit Rückständen des Asthmamittels Salbutamol im Urin erwischt worden. 2000 Nanogramm pro Milliliter Urin sind erlaubt, Froome wies das Doppelte auf und muss dem Weltverband UCI den Wert erklären. Laut Lappartient könnte sich das Prozedere lange hinziehen. "Das kann mindestens ein Jahr dauern", sagte er. Zu Beginn der Woche hatte Lappartient in der "Neuen Züricher Zeitung" erklärt, er hoffe auf eine Klärung der Situation vor Beginn des Giro d'Italia (4.-27. Mai), an dem Froome teilnehmen will.

In der der "NZZ" hatte der UCI-Chef über die Extra-Stellung Froomes gesagt: "Er hat mehr Geld. Er kann mehr Experten aufbringen, die sich in seinem Sinne äußern. Er kann mehr entlastende Dokumente vorlegen. Wir können die Aussagen nicht einfach vom Tisch wischen. Es gilt, den Fall schnell zu lösen, aber die Rechte des Fahrers zu wahren."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Julia-Görges-Bezwingerin Alizé Cornet stand kurz vor der Ohnmacht und schimpfte über die Hitzeregeln bei den Australian Open. Rafael Nadal hatte keine Probleme - und auch Angelique Kerber darf sich freuen.

19.01.2018

Auf den Tiefpunkt im Juli folgten viele Überraschungen zu Beginn des Winters: Die deutschen Skispringer sind auch ohne Severin Freund konkurrenzfähig. Bei den Großereignissen, die der Niederbayer sonst prägte, müssen die DSV-Adler nun ohne ihren Top-Athlet liefern.

19.01.2018

Vor fünf Jahren erreichte der Franzose Johan Clarey im schweizerischen Wengen mit 161,9 km/h einen neuen Rekord für Geschwindigkeiten bei einem Ski-Weltcup-Rennen. Wir zeigen, wie schnell es in den anderen Sportarten, vom Schwimmen bis hin zum Badminton, zugeht.

19.01.2018