Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Trio um Haas scheitert in Bastad - Brown weiter
Sportbuzzer Sportmix Trio um Haas scheitert in Bastad - Brown weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 18.07.2017
Tommy Haas verlor in Bastad gleich in der ersten Runde. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Bastad

Nach 2:28 Stunden war das nächste Turnier auf seiner Abschiedstour für ihn beendet. Der ehemalige Weltranglisten-Zweite will noch in diesem Jahr mit dem Profi-Tennis aufhören und plant, sich in der kommenden Woche in Hamburg von den deutschen Fans zu verabschieden.

In Bastad kam auch für Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff und Talent Maximilian Marterer gleich zum Auftakt das Aus. Der Warsteiner Struff unterlag beim mit 482 060 Euro dotierten Turnier dem Russen Andrej Kusnezow 3:6, 4:6. Der Nürnberger Qualifikant Marterer musste sich dem Argentinier Diego Schwartzman 1:6, 3:6 geschlagen geben. Als einziger deutscher Profi zog Dustin Brown mit einem 6:4, 6:3 gegen den Brasilianer Thomaz Belluci ins Achtelfinale ein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es geht sicher besser, aber der EM-Auftakt ist geschafft. Nach dem 0:0 gegen defensiv starke Schwedinnen schauen die deutschen Fußballerinnen selbstbewusst nach vorn. Im zweiten Spiel gegen Italien muss ein Sieg her, um die Viertelfinal-Chance zu erhöhen.

18.07.2017

Nach "Kicker"-Informationen wird Superstar Pierre-Emerick Aubameyang Borussia Dortmund in diesem Sommer nicht mehr verlassen. Das "interne" Transferfenster, das der BVB seinem Torjäger gesetzt hat, is geschlossen.

18.07.2017

Nach dem glorreichen Abschied von der Wasserspring-Bühne bei der WM stand für Sascha Klein ein Familienausflug auf dem Programm. Der Erfolgsgarant will in Zukunft viel Zeit mit Frau und Sohn verbringen. Vielleicht bleibt er seinem Sport dennoch erhalten.

18.07.2017
Anzeige