Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Trainer Mouratoglou: Comeback von Serena Williams im März
Sportbuzzer Sportmix Tennis Trainer Mouratoglou: Comeback von Serena Williams im März
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:42 19.01.2018
Soll nach Angaben ihres Trainers im März ihr Comeback auf dem Tennisplatz geben: Serena Williams. Quelle: Dita Alangkara
Melbourne

"Der Plan ist, dass sie im März beim Turnier in Indian Wells zurückkommt", sagte der Franzose in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung". Die Hartplatz-Veranstaltung beginnt am 7. März.

Für die Australian Open in Melbourne hatte die Titelverteidigerin aus den USA abgesagt, weil sie sich vier Monate nach der Geburt ihrer Tochter Alexis Olympia und knapp ein Jahr nach ihrem letzten offiziellen Match noch nicht bereit gefühlt hatte.

Auf die Frage, ob die 36-Jährige weitere Grand-Slam-Titel gewinnen werde, antwortete Mouratoglou: "Sicher. Sie würde nie versuchen zurückzukommen, um dann nicht gewinnen zu wollen. Das wäre nicht ihr Maßstab. Sie ist aber noch nicht bereit, sonst wäre sie hier auf dem Platz." Mit einem weiteren Erfolg bei einem der vier wichtigsten Turniere würde Serena Williams den Allzeit-Rekord der Australierin Margaret Court von 24 Major-Titeln einstellen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko ist bei den Australian Open in der dritten Runde ausgeschieden. Die 20 Jahre alte Tennisspielerin aus Lettland verlor gegen die Estin Anett Kontaveit 3:6, 6:1, 3:6.

Kontaveit hatte zuvor Mona Barthel aus Neumünster aus dem Turnier geworfen.

19.01.2018

Die 15 Jahre alte ukrainische Tennisspielerin Marta Kostjuk hat eine weitere Australian-Open-Überraschung und den Einzug in das Achtelfinale verpasst.

Kostjuk war in Melbourne im ukrainischen Vergleich mit der an Nummer vier gesetzten Jelina Switolina chancenlos und verlor nach 59 Minuten 2:6, 2:6. Switolina trifft nun am Sonntag auf die tschechische Qualifikantin Denisa Allertova, die zum ersten Mal bei einem Grand-Slam-Turnier im Achtelfinale steht.

19.01.2018

Nach den bislang souveränen Auftritten von Angelique Kerber bei den Australian Open traut Boris Becker der ehemaligen Tennis-Weltranglisten-Ersten einen Erfolg wie vor zwei Jahren zu.

18.01.2018