Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Spanier Bautista Agut gewinnt Turnier in Auckland
Sportbuzzer Sportmix Tennis Spanier Bautista Agut gewinnt Turnier in Auckland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:51 13.01.2018
Der Spanier Roberto Bautista Agut setzte sich in Auckland durch. Quelle: Adam Hunger
Anzeige
Auckland

Bautista Agut setzte sich gegen den US-Open-Champion von 2009 mit 6:1, 4:6, 7:5 durch. Trotz der Niederlage wird der 29 Jahre alte Argentinier in der neuen Weltrangliste am Montag erstmals seit August 2014 wieder unter den Top Ten stehen. Der Münchner Peter Gojowczyk war bei dem Vorbereitungsturnier für die Australian Open im Viertelfinale als letzter deutscher Profi gescheitert.

Sollte Bautista Agut bei den Australian Open sein Erstrunden-Duell mit Landsmann Fernando Verdasco für sich entscheiden, ist er in Runde zwei Gegner des deutschen Auftaktspiels zwischen Cedrik-Marcel Stebe und Maximilian Marterer. Das erste Grand-Slam-Turnier der neuen Saison beginnt am Montag in Melbourne.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu Beginn der neuen Tennis-Saison hinterlässt Angelique Kerber einen komplett anderen Eindruck als 2017: Mit neuem Selbstbewusstsein tritt die frühere Weltranglisten-Erste vor den Australian Open auf und hat in Sydney die Chance auf den Titel.

12.01.2018

Nach ihrer Absage für das Turnier in Sydney hat sich Tennisspielerin Julia Görges rechtzeitig für die am Montag beginnenden Australian Open gesund gemeldet.

"Ich bin zu hundert Prozent fit, das Turnier kann auf jeden Fall losgehen", sagte die deutsche Nummer eins in Melbourne.

12.01.2018

In Melbourne beginnt am Montag das erste Grand-Slam-Turnier der neuen Tennis-Saison. Die deutschen Stars können sich über machbare Erstrunden-Lose freuen. Einige ihrer Kollegen haben aber auch undankbare Aufgaben für die Australian Open erwischt.

11.01.2018
Anzeige