Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Sechster Australian-Open-Sieg: "Lebende Legende" Federer
Sportbuzzer Sportmix Tennis Sechster Australian-Open-Sieg: "Lebende Legende" Federer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 29.01.2018
Roger Federer präsentiert zum sechste Mal in seiner Laufbahn den Siegerpokal der Australian Open. Quelle: Fiona Hamilton
Anzeige
Berlin

Er verbrachte nur elf Stunden auf dem Platz, während seine jüngeren Rivalen viel länger in der brutalen Hitze schufteten. Cilic kam dabei auf 17 Stunden und drei Minuten. Das zeigte sich am Ende.

"BBC Sports": "Wir waren alle Dummköpfe. In den vergangenen zwölf Monaten hat Federer nun drei Grand-Slam-Titel gewonnen. Er ist in diese Australian Open mit 36 Jahren als Favorit gestartet und hat sie mit nur zwei verlorenen Sätzen beendet (beide davon im Finale). Das ist keine Nostalgie. Das ist jetzt. Das ist eine neue Dominanz, kein Echo vergangener Erfolge, es ist eine Greatest-Hits-Tournee, die drei neue Klassiker hervorgebracht hat. (...) Das ist ein zweites goldenes Zeitalter und es gibt keinen Grund, zu denken, dass es ein kurzes sein wird."

SPANIEN

"Mundo Deportivo": "Eine lebende Legende, und jeden Tag zeigt er, dass es für die Ewigkeit ist. Er hat sich die Freude eines Jungen und die Reflexe eines jungen Mannes bewahrt. Sein Tennis wird immer kraftvoller, und die Erfahrung hilft ihm zusätzlich."

"Sport": "Wieder hat er einen Grand Slam gewonnen, mit einer Routine, mit der andere ins Büro gehen. Wieder hat er gezeigt, dass er der Beste ist, wie einer, für den das ganz natürlich ist. Die Schweizer Legende hat Marin Cilic aus seinem Traum geweckt, auch wenn dieser ein mehr als würdiger Finalist war. Aber die Erfahrung und die Weisheit Federers sind ein unüberwindbares Hindernis für jeden Rivalen."

"AS": "Das Genie aus Basel hat einmal mehr bewiesen, dass Tennis eine Sportart der Schlauen ist, in der Präzision, Beweglichkeit und mentale Stärke den Unterschied machen." 

ÖSTERREICH

"Kronen Zeitung": "Magische 20 macht Federer unsterblich"

"Kurier: "Gut, besser, Federer!"

FRANKREICH

 "L'Équipe": "Was der Schweizer in diesem fast schon kanonischen Tennis-Alter vollbringt, ist einfach nur gewaltig. (...) Roger Federer ist ein Monument. Das ist Michael Jordan, der über dem Welt-Basketball der 1990er Jahre schwebt, das sind die 91 Siege von Michael Schumacher in der Formel 1, das ist Muhammad Ali, der durch den Ring tänzelt. Er ist Teil der Geschichte seines Sports, Mythos und Legende zugleich."

SCHWEIZ

"Tages Anzeiger": "Das Märchen auf dem Platz der Tränen"

"Blick": "Wir weinen mit vor Glück"

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angelique Kerber ist nach ihrem Halbfinal-Einzug bei den Australian Open wie angekündigt unter die ersten Zehn in der Tennis-Weltrangliste zurückgekehrt.

Die einstige Nummer eins verbesserte sich im neuen Ranking um sieben Plätze auf den neunten Rang.

29.01.2018

Roger Federer hat durch seinen Finalsieg gegen Marin Cilic zum sechsten Mal die Australian Open gewonnen und seinen 20. Grand-Slam-Titel gefeiert.

28.01.2018

Nach ihrer Niederlage im Finale der Australian Open soll sich die Rumänin Simona Halep Medienberichten zufolge während der Nacht zum Sonntag für vier Stunden in ein Krankenhaus begeben haben.

28.01.2018
Anzeige