Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Nach Kohlschreiber auch Brown in Melbourne raus
Sportbuzzer Sportmix Tennis Nach Kohlschreiber auch Brown in Melbourne raus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 15.01.2018
Dustin Brown ist in Melbourne erneut nicht über die zweite Runde hinaus gekommen. Quelle: Lukas Coch
Melbourne

Der gesundheitlich angeschlagene Kohlschreiber wird nach seinem Erstrunden-Aus nach Hause fliegen und damit auch im Davis Cup Anfang Februar in Brisbane fehlen. "Er ist nicht fit und hat zuletzt auch nicht richtig trainieren können. In dieser Verfassung würde er uns nicht so helfen", sagte Bundestrainer Michael Kohlmann in Melbourne.

Auch Kohlschreiber selber hatte nach seiner Niederlage gegen Nishioka seinen Verzicht auf die Partie gegen Gastgeber Australien vom 2. bis 4. Februar angedeutet. "Ich habe mich jetzt auch nicht wahnsinnig aufgedrängt", sagte der 34 Jahre alte Tennisprofi aus Augsburg.

Anfang des Jahres hatte er mit Schulterproblemen zu kämpfen, nun schwächt ihn seit dem ATP-Turnier in Sydney eine Erkältung. Bis zum 23. Januar muss Kohlmann sein Team für die Erstrunden-Begegnung nominieren. Als Kandidaten gelten Alexander und Mischa Zverev, Peter Gojowczyk, Jan-Lennard Struff und Doppel-Spezialist Tim Pütz.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Tennis-Weltranglisten-Erste Rafael Nadal hat ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Der 31 Jahre alte Spanier deklassierte in der ersten Runde der Australian Open Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik in nur 94 Minuten 6:1, 6:1, 6:1.

Bei dem Grand-Slam-Turnier in Melbourne trifft Nadal jetzt auf den Argentinier Leonardo Mayer.

15.01.2018

Als zuletzt keine der beiden Williams-Schwestern bei den Australian Open in der zweiten Runde stand, war Steffi Graf die Nummer eins der Tennis-Welt, Rafael Nadal in der Grundschule - und Belinda Bencic noch gar nicht geboren.

15.01.2018

Boris Becker traut ihr schon wieder Großes zu, Barbara Rittner träumt von einem deutschen Finale in Australien, und auch der Außenminister gratuliert. Angelique Kerber scheint zurück zu alter Stärke gefunden zu haben.

14.01.2018