Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Nach Dopingsperre: Scharapowa wendet Aus ab

Tennis Nach Dopingsperre: Scharapowa wendet Aus ab

Mit erheblichen Problemen ist Tennis-Star Maria Scharapowa bei ihrem ersten Grand-Slam-Turnier nach ihrer Dopingsperre in die dritte Runde eingezogen. Die 30 Jahre alte Russin kämpfte sich mit einem 6:7 (4:7), 6:4, 6:1 gegen die ungesetzte Ungarin Timea Babos weiter.

Maria Scharapowa bedankte sich nach ihrem Match bei den Fans.

Quelle: Javier Rojas

New York. Im Kampf um den Einzug in das Achtelfinale steht Scharapowa der Wildcard-Inhaberin Sofia Kenin aus den USA gegenüber und damit einer lösbaren Aufgabe. Zum Auftakt am Montag hatte die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin mit ihrem Rückkehr nach New York und ihrem Auftaktsieg gegen die Weltranglisten-Zweite Simona Halep aus Rumänien für großes Aufsehen gesorgt.

Scharapowa war bei den Australian Open 2016 positiv auf Meldonium getestet worden und musste eine 15-monatige Dopingsperre verbüßen. Erstmals trat die ehemalige Nummer eins danach beim WTA-Turnier in Stuttgart wieder auf. Für die US Open war Scharapowa als Weltranglisten-146. auf eine Wildcard angewiesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tennis
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr