Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Kiefer über Davis-Cup-Reform: "Es geht nur ums Geld"
Sportbuzzer Sportmix Tennis Kiefer über Davis-Cup-Reform: "Es geht nur ums Geld"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 25.11.2018
Die Davis Cup Trophäe. Quelle: Michel Spingler/AP
Berlin

"Jetzt kommt ein Externer dazu, aus einem ganz anderen Sport, und denkt, er hat das Ding neu erfunden." Die Investmentfirma Kosmos um den spanischen Fußballer Gerard Piqué hatte für 25 Jahre drei Milliarden Dollar für den Wettbewerb garantiert.

Ab dem kommenden Jahr wird der Davis Cup in einer Finalwoche im November an einem neutralen Ort ausgespielt. Nur im Februar soll es noch eine Qualifikationsrunde nach altem Modell mit Heim- oder Auswärtspartien geben. "Das schönste war ja, dass man die Heimspiele hatte und die Fans", so Kiefer weiter. "Die Leidtragenden sind die Fans."

Auch für die Tennisprofis sei die Neuregelung negativ. Er könne sich nicht vorstellen, dass sich die Spieler am Ende der Saison noch richtig motivieren könnten, sagte Kiefer. "Das wird ein Event der Zweitklassigkeit".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die französischen Tennis-Herren haben das Doppel im Davis-Cup-Finale gegen Kroatien für sich entschieden und damit ihre Chance auf den Titelgewinn gewahrt. Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut besiegten in Lille Ivan Dodig und Mate Pavic in vier Sätzen mit 6:4, 6:4, 3:6, 7:6 (7:3).

24.11.2018

Die kroatischen Tennis-Herren stehen vor ihrem zweiten Davis-Cup-Titel nach 2005.

Im Finale in Frankreich sind die Kroaten am ersten Tag mit 2:0 gegen den Gastgeber in Führung gegangen und brauchen nun aus dem Doppel am Samstag und den beiden abschließenden Einzeln am Sonntag nur noch einen Punkt zum Sieg.

23.11.2018

Der renommierte Tennistrainer Niki Pilic hat die im vergangenen August beschlossene Reform des Davis Cups heftig kritisiert.

"Das ist ein Skandal. Diese Reform ist von Tennis-Analphabeten gemacht worden", sagte der langjährige deutsche Daviscup-Kapitän der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten".

23.11.2018