Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Kerber will sich vor French Open "keinen Druck" machen
Sportbuzzer Sportmix Tennis Kerber will sich vor French Open "keinen Druck" machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 11.04.2019
Geht entspannt in Paris an den Start: Angelique Kerber. Quelle: Mark J. Terrill/AP
Santa Ponsa

"Schritt für Schritt. Ich mache mir jetzt wegen der French Open keinen Druck", sagte Kerber bei einem Pressegespräch auf Mallorca anlässlich des Rasenturniers in Santa Ponsa vom 17. bis 23. Juni. Im vergangenen Jahr war Kerber dort in der ersten Runde gegen die Amerikanerin Alison Riske ausgeschieden - und gewann wenige Wochen später den Titel in Wimbledon. 2016 hatte sie die US Open und die Australian Open gewonnen.

Obwohl sie mit ihrem neuen Trainer Rainer Schüttler noch keinen Turniersieg holte, ist Kerber von der Arbeit des Ex-Profis überzeugt. "Es ist extrem wichtig, dass man sich auf ein gutes Team verlassen kann. Rainer ist mein erster Coach, der selbst ein Top-Spieler war und alle Situationen erlebt hat. Er weiß, wie man sich auf dem Platz fühlt. Es ist super, mit ihm zu arbeiten", sagte sie.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden deutschen Tennisprofis Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber sind beim ATP-Turnier in Marrakesch erfolgreich in die Sandplatz-Saison gestartet. 

Der Weltranglisten-Dritte Zverev wurde am Dienstag beim 6:4, 6:4 gegen den Usbeken Denis Istomin seiner Favoritenrolle gerecht.

09.04.2019

Angelique Kerber und Julia Görges kehren für das schwere Relegationsspiel in Lettland in das deutsche Fed-Cup-Team zurück.

Neben der Wimbledonsiegerin und der Tennis-Weltranglisten-18. zählen Andrea Petkovic und Doppelspezialistin Anna-Lena Grönefeld zum deutschen Quartett, das am 19. und 20. April in Riga den Abstieg aus der Weltgruppe der besten acht Nationen verhindern soll, gab der Deutsche Tennis Bund bekannt.

09.04.2019

Die frühere Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki ist auch beim Damentennis-Turnier in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá in der ersten Runde ausgeschieden. Die Berlinerin unterlag 6:4, 3:6, 2:6 gegen US-Talent Amanda Anisimova.

09.04.2019