Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis ITG plant gravierende Änderungen im Davis Cup
Sportbuzzer Sportmix Tennis ITG plant gravierende Änderungen im Davis Cup
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 26.02.2018
David Haggerty ist Präsident des Tennis-Weltverbandes ITG. Foto: Joe Castro
Anzeige
London

Stattdessen ist eine "Weltmeisterschaft der 18 besten Nationen" in einer Woche an einem Ort im November geplant, wie der Verband am Montag mitteilte. Dafür präsentierte die ITF nun einen Großsponsor, der dem Vernehmen nach eine Riesensumme zur Verfügung stellen wird.

"Das ist eine komplette Neu-Entwicklung für die ITF und das Tennis", sagte ITF-Boss David Haggerty. "Unsere Vision ist ein großes Finale am Ende der Saison, das ein Festival des Tennis und der Unterhaltung sein wird, an dem die besten Spieler der Welt ihre Länder vertreten und den Davis-Cup-Champion ermitteln."

Der Davis Cup leidet seit Jahren darunter, dass viele Topspieler nicht dabei sind, weil der Wettbewerb nicht in ihren ohnehin vollen Terminkalender passt. Ein erster Reformvorstoß, das Davis-Cup-Finale an einem neutralen Ort auszutragen, war im vergangenen Jahr aber am Veto der Mitgliedsverbände gescheitert. Auch jetzt gilt eine Zustimmung nicht als sicher. Bei der nächsten Generalversammlung in den USA ist im August eine Zweitdrittel-Mehrheit notwendig.

Den Plänen zufolge soll es in der Finalwoche zunächst Gruppenspiele geben, ehe es ab dem Viertelfinale mit K.o.-Modus weitergeht. Jede Partie soll aus zwei Einzeln und einem Doppel bestehen. Bislang finden im Davis Cup pro Partie vier Einzel und ein Doppel auf drei Tage verteilt statt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Philipp Kohlschreiber hat beim Tennis-Turnier in Dubai ohne große Mühe das Achtelfinale erreicht.

Der Davis-Cup-Profi setzte sich bei der mit 3,057 Millionen Dollar dotierten ATP-Veranstaltung gegen den französischen Qualifikanten Gleb Sakharov mit 6:4, 6:2 durch.

26.02.2018

Angelique Kerber hat in der Tennis-Weltrangliste einen Platz eingebüßt und liegt nun auf Rang zehn. Deutschlands beste Tennisspielerin wurde in dem am Montag veröffentlichten Ranking von der Tschechin Petra Kvitova überholt.

26.02.2018

Der Weltranglisten-Zweite Rafael Nadal hat vorerst offen gelassen, ob er beim Davis-Cup-Viertelfinale im April gegen Deutschland spielen wird.

"Ich kann Dinge nicht Monate im Voraus planen, weil man zuerst sehen muss, wie man physisch und mental drauf ist", sagte der Spanier bei der Pressekonferenz zum Start des ATP-Turniers in Acapulco.

26.02.2018
Anzeige