Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Haas-Manager: "Noch nicht offiziell zurückgetreten"
Sportbuzzer Sportmix Tennis Haas-Manager: "Noch nicht offiziell zurückgetreten"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 14.02.2018
Ist nach Aussage seines Manager noch nicht offiziell zurückgetreten: Tennis-Profi Tommy Haas. Quelle: Daniel Bockwoldt
Anzeige
Berlin

Man werde sich beim Turnier von Indian Wells, bei dem Haas Turnierdirektor ist, Anfang März zusammensetzen. Er habe noch nicht mit Haas persönlich gesprochen, sagte Weindorfer in dem am Mittwoch veröffentlichten Beitrag und ergänzte: "Fakt ist jedenfalls: Tommy Haas ist noch nicht offiziell zurückgetreten."

Der 39 Jahre alte gebürtige Hamburger hatte der kalifornischen Zeitung "Desert Sun" unter anderem gesagt, dass es ein "weiser Schritt" sei, seinen Körper "nicht weiter zu quälen" und dass er nicht mehr fit genug sei für Matches auf der ATP-Tour. Laut Weindorfer jedoch sei es "vorstellbar, dass Tommy noch einmal bei einem ATP-Turnier auflaufen und das eine oder andere Profimatch bestreiten wird". Zudem sei ein Abschiedsmatch für den ehemaligen Weltranglisten-Zweiten in Deutschland "nach wie vor in Planung".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Julia Görges und Mona Barthel wird Carina Witthöft als dritte deutsche Topspielerin beim Tennisturnier in Nürnberg aufschlagen.

Die 22 Jahre alte Hamburgerin nimmt in diesem Jahr zum vierten Mal an dem mit 250.000 US-Dollar dotierten Sandplatzturnier in Franken teil.

14.02.2018

Tennisprofi Peter Gojowczyk hat beim ATP-Turnier in New York die zweite Runde erreicht.

14.02.2018

Tennisspielerin Julia Görges will für das Halbfinale des Fed Cups ins deutsche Team zurückkehren. "Ja, ich bin auf jeden Fall dabei", sagte die 29-Jährige dem Portal tennisnet.com am Rande des WTA-Turniers in Doha.

13.02.2018
Anzeige