Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Federer zählt Nadal und Djokovic zu Favoriten
Sportbuzzer Sportmix Tennis Federer zählt Nadal und Djokovic zu Favoriten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 14.01.2018
Roger Federer ist einer der Favoriten auf den Titel der Australian Open. Quelle: Ng Han Guan
Anzeige
Melbourne

Er wisse, dass viele Leute ihn als ersten Anwärter auf den Turniersieg sehen, sagte der 36 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz in Melbourne. "Ich finde aber nicht, dass ein 36-Jähriger Turnierfavorit sein sollte. Deshalb sehe ich die Dinge entspannter in dieser Phase meiner Karriere", sagte der 19-malige Grand-Slam-Turniersieger. "Jemand wie Rafa, mit dem vergangenen Jahr, das er hatte, und Novak mit den sechs Titeln, die er hier gewonnen hat, zählen auch zu den Favoriten."

Federer hatte im vergangenen Jahr nach einer sechsmonatigen Verletzungspause durch einen Fünf-Satz-Sieg im Finale gegen Nadal in Melbourne triumphiert. Der Weltranglisten-Erste aus Spanien hatte sich wegen Knieproblemen bei der ATP-WM im November nach dem ersten Gruppenspiel zurückgezogen und in den vergangenen Wochen für ein Einladungsturnier in Abu Dhabi und die ATP-Veranstaltung in Brisbane abgesagt. Er gibt wie Djokovic ohne Turnierpraxis sein Comeback.

Der 30 Jahre alte Serbe bestritt zuletzt im Juli 2017 in Wimbledon ein offizielles Match und musste anschließend wegen einer Ellbogenverletzung aussetzen. Er sei noch nicht zu 100 Prozent fit, sagte der sechsmalige Australian-Open-Champion.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die deutschen Tennisprofis Dustin Brown und Matthias Bachinger haben sich durch drei Siege in der Qualifikation einen Platz im Hauptfeld der Australian Open erkämpft.

14.01.2018

Für den zweimaligen Turniersieger Boris Becker ist Roger Federer der Top-Favorit auf den Titel bei den Australian Open. "Grundsätzlich tippe ich immer auf den Titelverteidiger - und das ist Roger Federer", sagte Becker in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung".

14.01.2018

In der ersten Runde wehrt sie zwei Matchbälle ab und bezwingt danach Top-Spielerinnen wie Venus Williams und Dominika Cibulkova. Auch im Finale von Sydney lässt sich Angelique Kerber nicht stoppen. Nach dem verkorksten Jahr 2017 meldet sich die frühere Nummer eins zurück.

13.01.2018
Anzeige