Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Schalke verpflichtet Coke vom FC Sevilla
Sportbuzzer Sportmix Schalke verpflichtet Coke vom FC Sevilla
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 04.08.2016
Coke kommt vom FC Sevilla zu den Königsblauen. Quelle: Jean-Christophe Bott
Anzeige
Gelsenkirchen

Nach Medienberichten steht eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro im Raum. Coke, der Kapitän des FC Sevilla, will an diesem Montag nach Spanien zurückreisen, um letzte Formalitäten mit seinem bisherigen Arbeitgeber zu erledigen. Danach soll Coke, der mit Sevilla dreimal die Europa League gewann, in das Trainingslager der Schalker nach Mittersill in Österreich kommen. Er soll einen Dreijahresvertrag erhalten.

Zudem stehen die Gelsenkirchener unmittelbar vor einer weiteren Verpflichtung für die neue Erstligasaison. Außer Coke soll auch der frühere Augsburger Abdul Rahman Baba zu den Königsblauen geholt werden. Er soll laut Medienberichten für ein Jahr vom englischen Premier-League-Verein FC Chelsea ausgeliehen werden.

Ob noch an diesem Wochenende die Entscheidung über einen möglichen Wechsel von Schalkes Jung-Nationalspieler Leroy Sané zu Manchester City fällt, war am Sonntagnachmittag noch nicht sicher. Der 20-Jährige soll sich bereits zum Medizincheck in England aufhalten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geschäftsführer Schmadtke ist mit dem Stand der Vorbereitungen der Kölner zufrieden. Die explodierenden Transfersummen sieht Schmadtke kritisch. EM-Held Hector lobt er als "Aushängeschild" des FC, der sich über den Verbleib des Nationalspielers freut.

04.08.2016

Im Schwitzkasten von Charlotte laufen die Bayern heiß. Beim 4:1 gegen Inter Mailand haben die vielen Münchner Fans besonders Spaß an einem US-Boy. Die USA-Reise wird schon vor den Höhepunkten in New York als Erfolg verbucht.

04.08.2016

Das IOC hat vor der endgültigen Olympia-Starterlaubnis für russische Sportler eine weitere Hürde eingebaut. Die Kronzeugin im Skandal um Russlands Staatsdoping darf indes endgültig nicht an den Spielen in Rio teilnehmen.

31.07.2016
Anzeige