Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Schalke und Gladbach am Sonntag gefordert
Sportbuzzer Sportmix Schalke und Gladbach am Sonntag gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 12.03.2017
Benedikt Höwedes will mit dem FC Schalke 04 unbedingt punkten. Quelle: Guido Kirchner
Anzeige
Berlin

Zwischen ihren beiden Achtelfinal-Spielen in der Europa League sind der FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Sonntag in der Fußball-Bundesliga gefordert.

Drei Tage nach dem 1:1 zwischen beiden Clubs in Gelsenkirchen wollen die Schalker gegen den FC Augsburg ein weiteres Abrutschen in der Liga verhindern. Die Gäste haben vor dem Wiedersehen mit ihrem Ex-Trainer Markus Weinzierl im Kampf gegen den Abstieg sogar einen Punkt mehr auf dem Konto.

"Das ist ein direkter Konkurrent in unserer Tabellensituation. Da müssen wir Leistung zeigen und punkten", sagte Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes. Nach drei sieglosen Ligaspielen ist der Revierclub vor dem 24. Spieltag nur noch vier Punkte vom Relegationsplatz entfernt - mit deutlichem Abstand zu den angestrebten Europapokal-Plätzen. Auch die in der Tabelle nur einen Zähler besser platzierten Augsburger kämpfen um den Klassenverbleib.

In der letzten Partie des 24. Spieltages müssen die Gladbacher beim Hamburger SV antreten. Der HSV will mit einem Sieg weitere Punkte für den Bundesliga-Verbleib sammeln und sich für das jüngste 1:2 im Viertelfinale des DFB-Pokals revanchieren. Die Borussia möchte den Anschluss an die internationalen Startplätze herstellen.

Der HSV bangt um den Einsatz von Topscorer Nicolai Müller. Wegen eines Magen-Darm-Infekts konnte Müller zuletzt nur individuell trainieren. Zudem wird in Mergim Mavraj weiter ein Schlüsselspieler in der Vierer-Abwehrkette der Hamburger fehlen. "Wenn man an ein paar Schräubchen noch dreht, dann glaube ich, haben wir eine gute Chance, da was Zählbares zu holen", sagte Trainer Markus Gisdol.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kolumbianer Sergio Henao hat die Führung bei der Frühjahrs-Fernfahrt Paris-Nizza übernommen. Der Radprofi vom Team Sky kam auf der 7. und vorletzten Etappe als Vierter ins Ziel und verdrängte Julian Alaphilippe von Rang eins.

11.03.2017

Platz vier bei der WM tat den deutschen Skispringern richtig weh. In Oslo gelang bereits eine Woche später beim Weltcup die Rehabilitation. Auch in der Gesamtwertung der RAW-AIR-Tour ist alles möglich.

11.03.2017

Eric Frenzel hat im Kampf um den Gesamtweltcup der Nordischen Kombinierer noch nicht aufgegeben. Der Olympiasieger verkürzte den Rückstand auf Johannes Rydzek vor den letzten drei Wettbewerben auf sechs Punkte.

11.03.2017
Anzeige