Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix SV Darmstadt 98 leiht Ungarn Kleinheisler aus Bremen aus
Sportbuzzer Sportmix SV Darmstadt 98 leiht Ungarn Kleinheisler aus Bremen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 13.08.2016
Laszlo Kleinheisler wechselt auf Leihbasis zum SV Darmstadt 98. Quelle: Thomas Eisenhuth
Anzeige
Darmstadt

Eine Kaufoption wurde nicht vereinbart. Kleinheisler gehörte zum Aufgebot der ungarischen Nationalmannschaft, die bei der EM in Frankreich überraschend das Achtelfinale erreichte. Für Werder Bremen kam der Mittelfeldspieler in der vergangenen Saison in der Rückrunde auf sechs Einsätze. Kleinheisler ist der achte Neuzugang der "Lilien" für die kommende Saison.

"Laszlo ist ein talentierter Spieler, der zuletzt bei der

Europameisterschaft sein Können unter Beweis gestellt hat", sagte Darmstadts Sportlicher Leiter Holger Fach. "Ich freue mich, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, mit Darmstadt in der Bundesliga spielen zu können", sagte Kleinheisler.

Bei Werder hätte der Ungar zunächst wieder mit der Rolle des Ersatzspielers zufrieden sein müssen. "Laszlo hat eine starke Europameisterschaft gespielt und wir sind von einer positiven Entwicklung bei ihm überzeugt. Aufgrund der Konkurrenzsituation auf seiner Position wäre es jedoch in der kommenden Saison schwer für ihn geworden, regelmäßig zum Einsatz zu kommen", sagte Bremens Geschäftsführer Frank Baumann.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Dank kommt von höchster Stelle. Auch Argentiniens Staatschef Mauricio Macri freut sich über Lionel Messis Kehrtwende. Der fünfmalige Weltfußballer will weiter das Nationaltrikot tragen.

13.08.2016

Der erste Dämpfer für den VfB Stuttgart. Der Erstliga-Absteiger verliert in Düsseldorf. Ex-Bundesligist 1. FC Nürnberg kann ebenfalls nicht gewinnen, spielt nur remis. Dafür feiert Aue. Zuhause bleibt der FC eine Macht.

12.08.2016

Lionel Messi will wieder für Argentinien spielen. Ein Land atmet auf. Er selbst sagt: Ich wollte nicht noch mehr Probleme machen.

13.08.2016
Anzeige