Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reiten Vesper soll Präsident des deutschen Galopprennsports werden
Sportbuzzer Sportmix Reiten Vesper soll Präsident des deutschen Galopprennsports werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 23.01.2018
Michael Vesper soll neuer Präsident des deutschen Galopprennsports werden. Quelle: Bernd Thissen
Anzeige
Köln

Das bestätigten der Dachverband des Turfs, das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen, und Vesper in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Der 65 Jahre alte Vesper soll am 14. März von der Mitgliederversammlung des Verbandes gewählt werden und dem seit 2009 amtierenden Albrecht Woeste folgen. "An die Suche nach einem neuen Präsidenten wurden große Erwartungen geknüpft. Und wir sind uns sicher, den richtigen Mann gefunden zu haben: Unser Kandidat heißt Vesper", sagte Woeste über seinen designierten Nachfolger.

Vesper, Gründungsmitglied der Grünen, war bis Ende 2017 DOSB-Vorstandsvorsitzender. "Ich freue mich über das große Vertrauen, das mir entgegengebracht wird und auf die Aufgaben, die als Präsident des deutschen Galopprennsports auf mich zukommen", sagte er.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein ganz besonderes Wochenende erlebt Christian Ahlmann beim Weltcup-Turnier in Leipzig. Ein Sieg auf einem Leihpferd und ein Abschied sorgen für große Emotionen.

21.01.2018
Reiten Großer Preis von Basel - Dreher reitet auf Platz fünf

Der Springreiter Hans-Dieter Dreher hat beim ersten Fünf-Sterne-Turnier des neuen Jahres mit Berlinda Platz fünf belegt.

Nach vier Strafpunkten in der ersten Runde ritt der 45 Jahre alte Profi am Sonntag beim Großen Preis von Basel mit seiner Stute im zweiten Umlauf fehlerfrei.

14.01.2018

Daniel Deußer hat beim Weltcup der Springreiter im belgischen Mechelen den vierten Platz belegt. Mit seinem Europameisterschaftspferd Cornet d'Amour blieb der 36-Jährige in Umlauf und Stechen ohne Abwurf.

30.12.2017
Anzeige