Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reiten Ehning verpasst Sieg trotz des schnellsten Rittes
Sportbuzzer Sportmix Reiten Ehning verpasst Sieg trotz des schnellsten Rittes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 25.02.2018
Marcus Ehning ritt beim Weltcup in Göteborg auf Platz sieben. Quelle: Sebastian Gollnow
Göteborg

Das Springen gewann Henrik von Eckermann. Der in der Nähe von Bonn lebende Schwede ritt mit Mary Lou in 36,89 Sekunden zum Sieg. Zweiter wurde der Belgier Olivier Philippaerts mit Legend of Love (37,42) vor dem ebenfalls fehlerfrei reitenden Briten Michael Whitaker mit Hot Stuff (37,52).

Für das Stechen hatte sich auch Philipp Weishaupt qualifiziert, doch der Reiter aus Riesenbeck gab mit Convall auf. Weishaupt kam auf Rang elf und konnte auf der letzten Weltcup-Station in Westeuropa nicht mehr genug Punkte sammeln, um sich einen Startplatz für das Final-Turnier Mitte April in Paris zu sichern.

Für die inoffizielle Hallen-WM haben sich neben Ehning zwei weitere deutsche Reiter qualifiziert, Christian Ahlmann aus Marl und der in Belgien lebende Daniel Deußer.

In der Dressur gibt es noch eine Weltcup-Station im niederländischen 's-Hertogenbosch, doch drei deutsche Reiterinnen sind bereits sicher beim Final-Turnier dabei. Jessica von Bredow-Werndl aus Tuntenhausen und Dorothee Schneider aus Framersheim haben sich über die Westeuropa-Liga qualifiziert. Isabell Werth aus Rheinberg ist als Titelverteidigerin gesetzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dressurreiterin Isabell Werth hat beim Turnier in Göteborg in der Weltcup-Prüfung den zweiten Platz belegt. Für ihre Kür mit Emilio erhielt die Reiterin aus Rheinberg 85,380 Prozent.

11.03.2018

Derby-Siegreiter Maxim Pecheur hat eines der spektakulärsten Galopprennen der Welt gewonnen. Im Sattel des Mitfavoriten Nimrod gewann Pecheur den 79. Großen Preis von St. Moritz, der auf dem zugefrorenen See im Schweizer Nobel-Skiort gelaufen wurde.

18.02.2018

Bei Schleswig-Holsteins größtem Hallen-Reitturnier dominieren die Gastgeber. Im Springen und in der Dressur feiern die Reitsport-Fans Heimsiege.

21.02.2018