Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Rebensburg Siebte bei Abfahrt in Lake Louise
Sportbuzzer Sportmix Rebensburg Siebte bei Abfahrt in Lake Louise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:58 01.12.2017
Viktoria Rebensburg verpasste in Lake Louise einen Spitzenplatz. Quelle: Frank Gunn
Anzeige
Lake Louise

Nach ihren zwei Riesenslalom-Siegen zum Start in die Saison hat es Viktoria Rebensburg in der ersten Abfahrt des Winters nicht nach ganz vorne geschafft.

In einem chaotischen Rennen in Lake Louise mit Schneefall, einer überraschenden Podest-Besetzung und einem bösen Sturz von US-Star Lindsey Vonn wurde die Kreutherin am Freitag Siebte. Der Sieg ging an die Österreicherin Cornelia Hütter in ihrem ersten Weltcup seit einem Kreuzbandriss im Januar vor Tina Weirather aus Liechtenstein und Mikaela Shiffrin aus den USA.

Für die Schreckmomente des Tages sorgte Vonn, die just auf ihrer Lieblingsstrecke in Kanada kurz vor dem Ziel die Ski verkantete, stürzte und mit hoher Geschwindigkeit in die Fangnetze krachte. Bei dem Unfall verdrehte sich die Weltcup-Rekordsiegerin, die in ihrer Karriere allein in Lake Louise 14 Abfahrten und dazu noch vier Super-G gewonnen hatte, das rechte Knie. Die bereits mehrmals an den Kreuzbändern operierte Vonn stand nach einigen Behandlungsminuten wieder auf und fuhr sogar selbstständig auf den Ski ins Tal.

Ob sie sich bei dem Sturz verletzt hatte, war zunächst offen. Die 33-Jährige verließ den Zielbereich, ohne Interviews zu geben.

Wesentlich redseliger war Siegerin Hütter. "Ich bin durch's Ziel gefahren, habe grün gesehen und habe mir nur gedacht: Oh mein Gott! Wie geil ist das, bitte?", sagte die 25-Jährige nach ihrem Comeback nach elf Monaten Verletzungspause und dem zweiten Weltcupsieg. "Es ist einfach unbeschreiblich. Ich habe gewusst, dass ich zurückkomme."

Ähnlich beeindruckend war aber auch das Rennen von Shiffrin, die als Slalom- und Riesenslalom-Spezialistin erstmals in einer Abfahrt auf dem Podest landete. "Das ist komplett verrückt", sagte die Weltcup-Gesamtsiegerin der Vorsaison und aktuell wieder Führende in dem Klassement. "Ein Podium in der Abfahrt ist unglaublich."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Golfstar Tiger Woods hat auch am zweiten Tag seines Comebacks auf den Bahamas einen starken Eindruck hinterlassen. Der 41-jährige Kalifornier spielte am Freitag eine 68er Runde auf dem Par-72-Kurs des Albany Golf Clubs.

01.12.2017

Der Hamburger SV kommt in der Bundesliga nicht von der Stelle. Im Freitagsspiel gab es nur ein 0:0.

01.12.2017

Schon an den ersten zwei Rennwochenenden haben die deutschen Speedfahrer ihr Tickets für Olympia gelöst. In Beaver Creek überzeugte das Team als Kollektiv.

01.12.2017
Anzeige