Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Radsport Degenkolb selbstbewusst: Weltmeister-Titel ist das Ziel
Sportbuzzer Sportmix Radsport Degenkolb selbstbewusst: Weltmeister-Titel ist das Ziel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 05.12.2018
Möchte gerne Weltmeister im Straßenrennen werden: Radprofi John Degenkolb. Quelle: David Stockman/BELGA
Frankfurt/Main

Es ist schon immer mein großer Traum, irgendwann mal im Regenbogentrikot zu fahren." Die Weltmeisterschaft findet im September 2019 in der britischen Region Yorkshire statt.

Der Trek-Segafredo-Profi gilt als Spezialist für Klassiker. Er gewann bereits Mailand-Sanremo, Paris-Roubaix und in diesem Jahr seine erste Etappe bei der Tour de France. Das Leben als Radprofi sei abseits der schönen Seiten nicht immer einfach, verdeutlichte Degenkolb: "Man muss viel zurückstecken, und auch meine Familie muss viel zurückstecken. Die müssen mir den Rücken freihalten." Degenkolb ist Vater von zwei Kindern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Miriam Welte und Emma Hinze haben den Bahnrad-Weltcup in Berlin mit zwei weiteren Silbermedaillen abgerundet. Die 31 Jahre alte Weltmeisterin Welte musste sich im Zeitfahren über 500 Meter mit einer Zeit von 33,400 Sekunden der Ukrainerin Olena Starikova (33,210) geschlagen geben.

02.12.2018

Beim Bahnrad-Weltcup in Berlin kehrt die im Sommer schwer verunglückte Kristina Vogel für kurze Zeit zurück auf das Holzoval. Ob es für sie auch als Behindertensportlerin ein Zurück gibt, lässt sie weiter offen.

02.12.2018

Der Radsport-Shootingstar Maximilian Schachmann kann sich im nächsten Jahr Hoffnungen auf seine erste Teilnahme bei der Tour de France machen.

"Ich denke, ich habe eine Chance auf die Tour.

02.12.2018