Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Prokop hofft weiter auf DHB-Spielmacher Strobel
Sportbuzzer Sportmix Prokop hofft weiter auf DHB-Spielmacher Strobel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:55 06.04.2019
Hält Spielmacher Martin Strobel die Tür weit offen: Handball-Bundestrainer Christian Prokop. Quelle: Federico Gambarini
Berlin

Der 33 Jahre alte Spielmacher Strobel vom Zweitligisten HBW Balingen-Weilstetten war vom Bundestrainer nach gut zweijähriger Auszeit überraschend für die WM im Januar nominiert worden. Beim Turnier hatte sich der erfahrene Regisseur nach einigen starken Leistungen einen Kreuz- und Innenbandriss zugezogen und muss daher aktuell pausieren.

"Mein Wunsch ist es, dass Martin zurückkommt und wieder zum alten Leistungsvermögen findet. Wir haben seine Bedeutung während der WM gesehen", sagte Coach Prokop. Er wolle Strobel aber für die Entscheidung über eine Rückkehr ins Nationalteam Zeit geben.

Um die Titel bei den nächsten großen Turnieren erwartet Prokop einen engen "Kampf zwischen sieben, acht Nationen". Der 40-Jährige betonte: "Das Schöne ist, dass die deutsche Nationalmannschaft alles erreichen kann." Nach Platz vier bei der Weltmeisterschaft spielt die deutsche Auswahl in der kommenden Woche in zwei Qualifikationsspielen gegen Polen um die EM-Teilnahme.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Isabell Werth steht vor dem dritten Weltcup-Sieg in Folge. Die Dressurreiterin gewinnt die Qualifikation für die Kür. Bei den Springreitern sind die Siegchancen hingegen nur noch theoretischer Natur.

05.04.2019

Diese Meldung dürfte sich in die Reihe der Kuriositäten einreihen - Schwergewichts-Weltmeiter Charr wechselt seinen Vornamen. Ab sofort heißt der Boxer nicht mehr Manuel, sondern Mahmoud. Das hat für Charr eine tiefgründige Bedeutung. 

05.04.2019

Der Oranienburger Rudi Molleker befindet sich in der Weltrangliste derzeit auf Position 182 und gilt mit seinen 18 Jahren als nächstes großes deutsches Talent nach Alexander Zverev. Davis-Cup-Chef Boris Becker glaubt, dass Molleker den Schritt in die absolute Weltspitze machen kann.

05.04.2019