Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Open d'Italia: Kaymer auf Siegkurs
Sportbuzzer Sportmix Open d'Italia: Kaymer auf Siegkurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 19.09.2015
Martin Kaymer spielt bei der Open d'Italia um den Sieg mit. Quelle: Tannen Maury
Anzeige
Mailand

Der zweimalige Major-Sieger lag vor der Schlussrunde mit insgesamt 199 Schlägen gemeinsam mit dem Schweden Jens Fahrbring und Romain Wattel aus Frankreich an der Spitze.

Kaymer präsentierte sich auch am dritten Tag des mit 1,5 Millionen Euro dotierten Turniers in starker Form. Die ehemalige Nummer eins der Welt spielte auf dem Par-72-Kurs des Golf Clubs Milano acht Birdies. Ein Schlagverlust auf der fünften Spielbahn verhinderte ein noch besseres Ergebnis. Kaymer wäre bei einem Erfolg nach Bernhard Langer (1983/1997) der zweite deutsche Sieger bei der Open d'Italia.

Der Münchner Florian Fritsch kehrte mit einer 70er Runde ins Clubhaus zurück und lag vor dem Finaltag mit 210 Schlägen auf dem 60. Platz. Bernd Ritthammer aus Nürnberg war bereits nach zwei Runden am Cut gescheitert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Basketball-EM kommt es zu einem Finale, auf das zu Beginn des Turniers nur wenige getippt hätten: Völlig überraschend hatte Litauen Vize-Weltmeister Serbien im Halbfinale mit 67:64 besiegt und fordert nun im Endspiel im französischen Lille Spanien mit Superstar Pau Gasol.

19.09.2015

So schlecht startete 1899 Hoffenheim noch nie in eine Spielzeit der Bundesliga. Nur ein Punkt nach fünf Spielen lässt die Alarmglocken beim Kraichgau-Club lauter schrillen. Nun kommt Dortmund.

19.09.2015

Golf-Star Tiger Woods hat sich einer zweiten kleinen Rückenoperation unterzogen. Der Eingriff am vergangenen Mittwoch in Park City sollte Abhilfe für einen eingeklemmten Nerv schaffen, wie Woods auf seiner Homepage mitteilte.

19.09.2015
Anzeige