Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix NBA: Nowitzki und Co. verspielen Sieg gegen LA Lakers
Sportbuzzer Sportmix NBA: Nowitzki und Co. verspielen Sieg gegen LA Lakers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 14.01.2018
Dirk Nowitzki konnte die Niederlage der «Mavs» nicht verhindern. Quelle: Tony Gutierrez
Anzeige
Dallas

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks einmal mehr leichtfertig einen Sieg aus den Händen gegeben.

Beim 101:107 nach Verlängerung gegen die Los Angeles Lakers reichte ein Zehn-Punkte-Vorsprung im Schlussviertel der regulären Spielzeit nicht zum dritten Erfolg in Serie. "So etwas müssen wir nutzen", monierte Mavs-Topscorer Dennis Smith Jr., der 23 Punkte erzielte. "Wir müssen die Videos unserer Spiele wohl noch genauer anschauen." 

Nowitzki erwischte keinen guten Tag. Der Würzburger kam lediglich auf sechs Zähler und war nur bei einem von sieben Würfen aus dem Feld erfolgreich. Maxi Kleber stand lediglich 50 Sekunden auf dem Parkett und blieb ohne Punkte. Für Dallas endete damit gleichzeitig die Siegesserie gegen die Lakers. Zuvor gewann das Nowitzki-Team 14 Duelle gegen die Kalifornier. In der Liga steht Dallas mit einer Bilanz von 15:29-Erfolgen auf Platz 13.

Eine überragende Leistung von Spielmacher Dennis Schröder, der mit 34 Punkten eine persönliche NBA-Bestmarke aufstellte, reichte den Atlanta Hawks am Freitag beim 105:110 gegen die Brooklyn Nets nicht zum Sieg. "Eine bittere Niederlage", stellte Hawks-Trainer Mike Budenholzer fest. Schröder erreichte im zweiten Viertel seinen 4000. Punkt in seinem fünften NBA-Jahr.

Ohne Nationalspieler Paul Zipser haben die Chicago Bulls zum zweiten Mal in Serie gewonnen. Der sechsmalige Champion bezwang die Detroit Pistons mit 107:105 und steht mit einer Bilanz von 16:27-Siegen auf Platz zwölf in der Eastern Conference. Der Rückstand auf Playoff-Rang acht beträgt sechs Erfolge. 

In einem spektakulären NBA-Topspiel gewann West-Tabellenführer Golden State Warriors beim Ost-Zweiten Toronto Raptors 127:125. Dabei verspielte der Titelverteidiger mit dem Star-Trio Klay Thompson (26 Punkte), Kevin Durant (25) und Stephen Curry (24) am Ende fast noch einen 27-Punkte-Vorsprung. 42 Zähler von Raptors-Profi DeMar DeRozan reichten Toronto nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding steigt das Finale. Im Massenstart wollen die deutschen Skijäger den ersten Sieg in einem Einzelrennen in diesem Jahr einfahren. Danach geht es nach München zur Einkleidung für die Winterspiele und zur Olympia-Generalprobe nach Antholz.

14.01.2018

Deutschlands Handballer haben ihre EM-Auftakthürde locker gemeistert. Gegen Montenegro liefert die Mannschaft von Bundestrainer Prokop eine konzentrierte und souveräne Vorstellung ab. Die gilt es nun auch gegen Slowenien abzurufen.

13.01.2018

Deutschlands Handballer haben ihre EM-Auftakthürde locker gemeistert. Gegen Montenegro liefert die Mannschaft von Bundestrainer Prokop eine konzentrierte und souveräne Vorstellung ab.

13.01.2018
Anzeige