Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Leverkusens Völler kritisiert Calhanoglu-Sperre
Sportbuzzer Sportmix Leverkusens Völler kritisiert Calhanoglu-Sperre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:15 04.02.2017
Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler findet die Calhanoglu-Sperre unverhältnismäßig. Quelle: imago
Anzeige
Leverkusen

Viele türkische Clubs hätten in der Vergangenheit Verträge mit Spielern nicht eingehalten. „Das Urteil ist unverhältnismäßig im Vergleich zu türkischen Clubs, die auch bestraft wurden. Das ist schon makaber.“

Calhanoglu hatte 2011 als 17-Jähriger einen Vertrag bei Trabzonspor unterschrieben, jedoch dann seinen Vertrag beim Karlsruher SC verlängert.

Wer in den nächsten Monaten das Gehalt des Deutsch-Türken bezahle und ob er weiter mit der Mannschaft trainieren werde, müsse noch geklärt werden. „So einen Fall hatten wir noch nicht, das ist ja noch ganz frisch“, betonte Völler. Erst am Donnerstag hatte der Sportgerichtshof CAS die FIFA-Strafe für Calhanoglu bestätigt.

Von RND/dpa

Footballer Markus Kuhn wäre fast bei einem der Super-Bowl-Teilnehmer gelandet. Den Sprung in den Kader der Patriots verpasste er knapp. Nun erklärt er, wer im NFL-Finale Favorit ist.

04.02.2017

Wer darf der schärfste Rivale des FC Bayern sein? Diese Frage will Borussia Dortmund im Duell mit RB Leipzig deutlich beantworten. Bei elf Zählern Rückstand hilft dem BVB aber nur ein Sieg gegen den fulminanten Neuling. Beim FC Bayern feiert der Kapitän ein Jubiläum.

04.02.2017

Der abstiegsbedrohte Hamburger SV hat seinen ersten Bundesliga-Sieg im neuen Jahr gefeiert und Bayer Leverkusen den nächsten Rückschlag versetzt.

Einen Tag nach der umstrittenen Sperre für ihren Fußball-Profi Hakan Calhanoglu verloren die Rheinländer am Freitag zum Auftakt des 19. Spieltags 0:1 (0:0) in Hamburg. Der von Leverkusen ausgeliehene Verteidiger Kyriakos Papadopoulos erzielte vor 45 653 Zuschauern per Kopf den einzigen Treffer der Partie (76. Minute).

03.02.2017
Anzeige