Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik Türkin Bulut verliert wegen Dopingvergehen Olympia-Gold
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Türkin Bulut verliert wegen Dopingvergehen Olympia-Gold
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 29.03.2017
Die türkische Läuferin kam von Silber zu Gold, und wurde dannn gesperrt. Foto: John G.Mabanglo
Anzeige
Monte Carlo

Die 23 Jahre alte Mittelstreckenläuferinnen war nachträglich die Goldmedaille erst zuerkennt worden, nachdem Asli Cakir Altekin (Türkei) der Olympiasieg wegen Dopings aberkannt wurde. Maryam Yusuf Jamal (Bahrain) dürfte als Drittplatzierte von London nun auf Platz eins vorrücken. Silber wird wohl die Russin Tatjana Tomaschowa (Russland) erhalten. Sie war auch schon einmal wegen Dopings gesperrt.

Für zwei Jahre sperrte die IAAF zudem die Türkin Elvan Abeylegesse. Bei Nachtests der Proben der Weltmeisterschaften 2007 wurde ihr nachträglich die Einnahme des anabolen Stanozolol nachgewiesen. Rückwirkend wurden alle ihre Resultate der Jahre 2007 bis 2009 annulliert. Abeylegesse gewann Olympia-Silber über 5000 und 10 000 Meter in Peking 2008 sowie WM-Silber über 10 000 Meter bei der WM 2007.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige