Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik Schwanitz & Storl: Deutsche Großverdiener im WM-Jahr
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Schwanitz & Storl: Deutsche Großverdiener im WM-Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 12.09.2015
Anzeige
Brüssel

Zum Kreis der Großverdiener aus dem deutschen Team gehört allerdings nur Kugelstoß-Weltmeisterin Christina Schwanitz.

Die fünf deutschen Leichtathleten mit den höchsten Prämien bei der WM und in der Diamond League:

(1) Christina Schwanitz (Kugelstoßen/SC DHfK Leipzig): GESAMT: 156 000 US-Dollar (139 700 Euro) 60 000 Dollar für WM-Gold in Peking 40 000 Dollar für den Gesamtsieg im Diamond Race 50 000 Dollar für fünf Einzelsiege in der Diamond League 6000 Dollar für einen zweiten Platz in der Diamond League

(2) David Storl (Kugelstoßen/SC DHfK Leipzig): GESAMT: 69 000 US-Dollar (60 900 Euro) 30 000 Dollar für WM-Silber in Peking 30 000 Dollar für drei Einzelsiege in der Diamond League 6000 Dollar für einen zweiten Platz in der Diamond League 3000 Dollar für einen vierten Platz in der Diamond League

(3) Katharina Molitor (Speerwurf/Bayer Leverkusen): GESAMT: 65 500 US Dollar (57 800 Euro) 60 000 Dollar für WM-Gold in Peking 4000 Dollar für einen dritten Platz in der Diamond League 1500 Dollar für einen siebten Platz in der Diamond League

(4) Raphael Holzdeppe (Stabhochsprung/LAZ Zweibrücken): GESAMT: 47 000 US-Dollar (41 500 Euro) 30 000 Dollar für WM-Silber in Peking 6000 Dollar für einen zweiten Platz in der Diamond League 4000 Dollar für einen dritten Platz in der Diamond League 4000 Dollar für zwei sechste Plätze in der Diamond League 3000 Dollar für zwei siebte Plätze in der Diamond League

(5) Christina Obergföll (Speerwurf/LG Offenburg): GESAMT: 29 500 US-Dollar (26 400 Euro) 15 000 Dollar als WM-Vierte in Peking 10 000 Dollar für einen Einzelsieg in der Diamond League 2000 Dollar für einen sechsten Platz in der Diamond League 1500 Dollar für einen siebten Platz in der Diamond League 1000 Dollar für einen achten Platz in der Diamond League

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige