Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik IAAF-Chef: "Würde eine lebenslängliche Sperre begrüßen"
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik IAAF-Chef: "Würde eine lebenslängliche Sperre begrüßen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 23.08.2015
Anzeige
Peking

Der 58-Jährige war am vergangenen Mittwoch zum Nachfolger von Lamine Diack als Präsident gewählt worden. Er übernimmt das Amt nach WM-Ende am Sonntag in Peking.

Coe wehrte sich jedoch gegen Vorwürfe, wonach der Weltverband IAAF jahrelang Fälle nicht verfolgt oder vertuscht habe. "Es ist eher eine selektive Sicht, dass die IAAF sehr einseitig dargestellt und ihr vorgeworfen wird, zehn bis 15 Jahre nichts gegen Doping getan zu haben oder sogar Komplizen des Dopings gewesen zu sein", sagte Coe. "Doch nichts in der Geschichte der IAAF weißt auf so etwas hin". Dies solle aber nicht heißen, dass die Leichtathletik "nichts mit Doping zu tun" habe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige