Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Endstation im WM-Halbfinale für Sprinterin Lückenkemper

Leichtathletik Endstation im WM-Halbfinale für Sprinterin Lückenkemper

Die Dortmunder Sprinterin Gina Lückenkemper ist im 100-Meter-Halbfinale der Leichtathletik-WM in London ausgeschieden.

In 11,16 Sekunden erreichte die 20-jährige deutsche Meisterin in ihrem Lauf nur als Sechste das Ziel.

Gina Lückenkemper hat sich nicht für das 100 m Finale der Frauen bei der WM in London qualifiziert.

Quelle: Bernd Thissen

London. Im Vorlauf war Lückenkemper 10,95 Sekunden schnell gelaufen und hatte als erste deutsche Sprinterin seit 26 Jahren wieder die Elf-Sekunden-Marke unterboten. "Ich hatte ja gestern schon erreicht, was ich mir vorgenommen habe", sagte sie im ZDF. "Alles andere wäre Zugabe gewesen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr