Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik Äthiopier triumphieren bei Marathon-Rennen in Dubai
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Äthiopier triumphieren bei Marathon-Rennen in Dubai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 26.01.2018
Roza Dereje aus Äthiopien jubelt über ihren Sieg. Quelle: Christopher Pike
Anzeige
Dubai

Roza Dereje kam im Frauenrennen nach 2:19:17 Stunden ebenfalls mit Streckenrekord ins Ziel. Beide Sieger wurden mit 200 000 US-Dollar (rund 160 000 Euro) belohnt - das ist die höchste Siegprämie im internationalen Marathonlauf.

Gleich sieben Äthiopier stürmten nach den klassischen 42,195 Kilometern mit Zeiten unter 2:05 Stunden ins Ziel. Dies ist ebenso einmalig in der Geschichte des Marathonlaufes wie die Ergebnisse der ersten vier Frauen: Zum ersten Mal erreichten gleich vier Läuferinnen in einem Rennen Zeiten von unter 2:20 Stunden.

Der 27 Jahre alte Geremew hatte erst am vergangenen Montag als letzter Topläufer noch nachgemeldet. Lange lag die Spitzengruppe im Bereich des Weltrekords von 2:02:57 Stunden. In einem dramatischen Finish kämpften auf den letzten 200 Metern noch fünf Männer um den Sieg. Hinter Geremew, der mit seiner Zeit zum zehntschnellsten Marathonläufer avancierte, lief Debütant Leul Gebresilase in 2:04:02 Stunden als Zweiter ins Ziel. Dritter wurde Titelverteidiger Tamirat Tola in 2:04:06.

Roza Dereje gewann vor ihren Teamkolleginnen Feyse Tadese (2:19:30 Stunden), Yebrgual Melese (2:19:36) und Titelverteidigerin Worknesh Degefa (2:19:53).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Karriere von Diskus-Olympiasieger Robert Harting neigt sich dem Ende zu. Beim ISTAF Indoor läutet der Berliner am Freitag seine letzte Saison ein. Das brisante Bruderduell mit Christoph ist aber geplatzt.

25.01.2018

Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter wird am 3. Februar in Offenburg erstmals im EM-Jahr einen Wettkampf bestreiten.

"Das sehe ich aber noch nicht als Saisonstart, das ist eher ein Ausgangstest. Da wollen wir mal sehen, wo der Speer landet", sagte der 24-Jährige von der LG Offenburg der Deutschen Presse-Agentur.

24.01.2018

Das Bruderduell der Diskuswurf-Olympiasieger Christoph und Robert Harting beim Berliner ISTAF Indoor ist geplatzt.

Der 27 Jahre alte Christoph sagte seine Teilnahme an dem hochkarätig besetzten Leichtathletik-Hallenmeeting ab, teilten die Veranstalter mit.

24.01.2018
Anzeige