Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+
800-Meter-Läufer Schembera bei WM ausgeschieden

Leichtathletik 800-Meter-Läufer Schembera bei WM ausgeschieden

Der deutsche 800-Meter-Läufer Robin Schembera ist bei der Leichtathletik-WM in Peking bereits nach den Vorläufen ausgeschieden. Der 26-Jährige aus Leverkusen wurde in 1:48,04 Minuten nur Vierter seines Rennens.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Peking. "Ich bin nicht zufrieden mit meinem Lauf. Das war nicht Fisch und nicht Fleisch", meinte Schembera. Allerdings war der frühere Junioren-Europameister nach zahlreichen Rückschlägen und Verletzungsproblemen in den vergangenen Jahren auch froh, sich überhaupt für diese WM qualifiziert zu haben. "Ich habe das hier nur genossen, das kam genau richtig ein Jahr vor Olympia", sagte er. "Mehr Wettkampfhärte und mehr internationales Parkett - das braucht man in der vorolympischen Saison."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr