Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Köln ohne Modeste ins Trainingslager

Fußball Köln ohne Modeste ins Trainingslager

Ohne Anthony Modeste ist der 1. FC Köln ins erste Trainingslager nach Österreich aufgebrochen. Der seit Wochen im Raum stehende Rekord-Transfer des Torjägers vom Fußball-Bundesligisten zu Tianjin Quanjian nach China ist zwar immer noch nicht perfekt, steht aber unmittelbar bevor.

FC-Stürmerstar Anthony Modeste (r) steht vor einem Wechsel nach China.

Quelle: Federico Gambarini

Köln. Der FC teilte mit, dass Modeste freigestellt sei, "damit er sich mit seiner Zukunftsplanung beschäftigen und über seine Karriere nachdenken kann". Gleichzeitig kündigten die Kölner an, sich nicht weiter zu äußern, "solange es keine endgültige Klärung gibt".

Die Kölner sollen für Modeste, der den FC mit 25 Toren in der vergangenen Saison zum ersten Mal nach 25 Jahren in den Europacup geschossen hatte, rund 35 Millionen Euro erhalten. Auch wenn davon rund fünf Millionen an Modestes vorherigen Club 1899 Hoffenheim gehen, wäre das die mit Abstand höchste Transfereinnahme in der Vereinsgeschichte.

Beim Trainingslager in dieser Woche stoßen Frederik Sörensen und Yuya Osako nach Nationalmannschafts-Reisen zum Team. Es fehlen damit nur noch Confed-Cup-Sieger Jonas Hector und U21-Europameister Lukas Klümter, die erst zum zweiten Trainingslager Ende Juli in Kitzbühel einsteigen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport News
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr