Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Hannover schlägt Stuttgart im Zweitliga-Spitzenspiel
Sportbuzzer Sportmix Hannover schlägt Stuttgart im Zweitliga-Spitzenspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 12.12.2016
Felix Kraus hat den Treffer zum 1:2-Sieg für Hannover erzielt. Foto: Uwe Anspach
Anzeige
Stuttgart

Die Hannoveraner gerieten durch Simon Teroddes elftes Saisontor bereits in der 12. Minute in Rückstand, schafften vor 47 125 Zuschauern aber durch Martin Harnik (26.) den Ausgleich und durch Felix Klaus (87.) den Siegtreffer. Stuttgarts Timo Baumgartl sah kurz vor Schluss wegen absichtlichen Handspiels die Rote Karte. Hannover liegt als Tabellendritter nur noch minimal hinter Braunschweig und dem Zweiten aus Stuttgart.

Im letzten Heimspiel des Jahres nutzte der VfB seinen ersten guten Angriff sofort zur Führung. Über Carlos Mané und Takuma Asano kam der Ball zu Terodde, der zu seinem elften Saisontor abschloss. Für den Torschützenkönig der vergangenen Saison war es das neunte Tor in den vergangenen sieben Spielen.

Die besser in die Partie gestarteten Gäste wirkten verunsichert, Stuttgart hatte nun mehr Spielanteile. Doch wie so oft war die VfB-Defensive alles andere als souverän und hatte vor allem mit langen Bällen ihre Probleme. Der bei jeder Aktion ausgepfiffene ehemaliger Stuttgarter Harnik markierte aus so einer Situation heraus dann auch nach Vorlage von Noah Sarenren Bazee sein achtes Saisontor.

"Ich kann ausschließen, dass es langweilig wird", hatte VfB-Trainer Hannes Wolf vor der Partie angekündigt. Er behielt Recht. Das lag vor allem an den - je nach Perspektive - meist gefährlichen Kontern oder dem schlechten Defensivverhalten der beiden offensivstärksten Mannschaften in Liga Zwei. Doch weder die 96-Profis Marvin Bakalorz (27.), Klaus (33.), Harnik (38.), Edgar Prib (54.) oder Manuel Schmiedebach (60.) noch VfB-Angreifer Asano (30.) und der kurz zuvor eingewechselte Daniel Ginczek auf der Gegenseite (82.) trafen zunächst. Kurz vor Schluss machte es Klaus besser - und entschied das Spiel für die Hannoveraner.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stürmerstar Cristiano Ronaldo ist bei der FIFA-unabhängigen Wahl von "France Football" zum vierten Mal zum Weltfußballer gekrönt worden.

Der portugiesische Europameister und Champions-League-Sieger von Real Madrid habe die Abstimmung unter ausgewählten Journalisten für sich entschieden und seine Konkurrenten Lionel Messi (Argentinien) und Antoine Griezmann (Frankreich) auf die Plätze zwei und drei verwiesen, teilte die französische Fachzeitschrift am Montag mit.

12.12.2016

Die deutschen Handballerinnen erleben gegen Spanien eine Achterbahnfahrt. Erst laufen sie permanent einem Rückstand hinterher, dann haben sie sogar die Chance zum Sieg. Am Ende steht ein Remis.

12.12.2016

Volkswagen hat durchgegriffen und trennt sich von Klaus Allofs. Die jüngste Bilanz des Fußball-Tochter VfL Wolfsburg ist verheerend, das Auftreten des Sportchefs war zuletzt ungeschickt. Wieder wird ein Neustart versucht.

12.12.2016
Anzeige