Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Handball Rhein-Neckar Löwen schonen Topleute gegen Kielce
Sportbuzzer Sportmix Handball Rhein-Neckar Löwen schonen Topleute gegen Kielce
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 30.03.2018
Schont im Rückspiel gegen Kielce sein Personal: Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen. Quelle: Frank Molter
Anzeige
Mannheim

Er wolle die Belastung gleichmäßig verteilen, kündigte Trainer Nikolaj Jacobsen nach dem 36:23-Auswärtssieg in der Bundesliga beim TV Hüttenberg an. "Das können wir nicht mehr drehen", sagte der Isländer zum 24-Tore-Rückstand aus dem Hinspiel vor dem Heimspiel am Samstag (19.00 Uhr). Die beiden Außenspieler Patrick Groetzki und Gudjon Valur Sigurdsson würden etwa nicht von Beginn an spielen, kündigte Jacobsen an.

In Polen verlor eine Löwen-Mannschaft aus Spielern der 3. Liga und A-Jugendlichen deutlich 17:41. Die B-Kräfte spielten in der Königsklasse, weil die Profis am selben Tag in der Bundesliga gegen den THW Kiel antreten mussten. Ohne sich mit dem europäischen Handball-Verband (EHF) abzustimmen, hatte die HBL das Topspiel auf den gleichen Tag gelegt wie das Hinspiel in der Königsklasse. Das hatte die Liga gemäß des seit dieser Saison gültigen TV-Vertrages mit der ARD vereinbart, die das Spiel zur besten Sendezeit und an einem Wochenende ohne Fußball-Bundesliga live übertrug. Auch dieses Duell verloren die Rhein-Neckar Löwen 22:27.

"Wir wollen im Rückspiel einfach ein gutes Spiel machen, das sind wir unseren Fans und auch unserer 2. Mannschaft schuldig", meinte Löwen-Star Andy Schmid unmittelbar nach den beiden Niederlagen am "Scheiß-Tag für den Handball". Ohne Aussicht auf ein Wunder in der SAP-Arena wird der Kapitän aber nicht so lange spielen wie sonst.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Flensburger Handballer haben das Viertelfinale in der Champions League erreicht. Der Sieg über Schwedens Meister Kristianstad war erwartet worden. Nun aber folgt ein Kracher in der Königsklasse.

29.03.2018

Frisch Auf Göppingen hat den Vertrag mit Rückraumspieler Jens Schöngarth um ein Jahr bis 2019 verlängert. Dies teilte der Handball-Bundesligist mit.

Der Linkshänder war 2016 vom SC Magdeburg nach Göppingen gewechselt und gewann mit den Grün-Weißen in der vergangenen Saison den EHF Cup.

28.03.2018

Der ungarische Handball-Rekordmeister Telekom Veszprem hat mit Gehaltskürzungen auf die 25:32-Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim dänischen Vertreter Skjern Handbold reagiert.

27.03.2018
Anzeige