Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Handball Hannover-Burgdorf siegt souverän - Auch MT Melsungen gewinnt
Sportbuzzer Sportmix Handball Hannover-Burgdorf siegt souverän - Auch MT Melsungen gewinnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 25.03.2018
Hannovers Casper Mortensen erzielte beim Sieg gegen Hüttenberg acht Tore. Quelle: Silas Stein
Anzeige
Melsungen

Dieser würde am Saisonende zur Teilnahme am EHF-Pokal berechtigen. Bester Werfer Hannovers war der dänische Nationalspieler Casper Mortensen, dem acht Tore gelangen.

Auch die MT Melsungen bleibt im Rennen um die Europapokalplätze. Gegen den TuS N-Lübbecke hatten sich die Hessen zuvor ebenfalls locker mit 27:16 (14:6) durchgesetzt und den siebten Platz gefestigt. Erfolgreichster Melsunger war Michael Allendorf mit sieben Toren.

Der SC DHfK Leipzig hat dagegen wohl auch die letzte Chance auf eine Teilnahme am Europapokal verspielt. Die Mannschaft des ehemaligen Frauen-Bundestrainers Michael Biegler kam gegen den TVB Stuttgart trotz einer Aufholjagd nicht über ein 24:24 (9:14) hinaus. Bester Leipziger war Maximilian Janke mit sieben Treffern, für die Schwaben war Ex-Nationalspieler Michael Kraus mit neun Toren am erfolgreichsten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Niederlagen binnen zwei Stunden und 900 Kilometer entfernt: Der Samstag war für den deutschen Handball-Meister Rhein-Neckar Löwen ein bitterer Tag. Der Terminstreit um seine Auftritte in der Bundesliga und der Champions League hat vor allem einen Verlierer: die Löwen.

25.03.2018

In den ersten beiden Länderspielen unter dem neuen Bundestrainer Groener zeigen die deutschen Handball-Frauen zwei Gesichter. Einem überraschend klaren Sieg folgt eine verdiente Niederlage. Auf Groener wartet noch viel Arbeit.

25.03.2018

Handball-Bundesligist Füchse Berlin steht bereits einen Spieltag vor dem Ende der Gruppenphase als Viertelfinalist im EHF-Pokal fest.

Die Hauptstädter siegten im Spitzenspiel der Gruppe B bei St. Raphael aus Frankreich nach einer überzeugenden Leistung mit 34:25 (17:12) und schoben sich auf Platz eins.

24.03.2018
Anzeige