Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Handball Handball-Manager Hanning sucht Nachfolger für Heinevetter
Sportbuzzer Sportmix Handball Handball-Manager Hanning sucht Nachfolger für Heinevetter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 16.04.2019
Bob Hanning ist der Manager der Füchse Berlin. Quelle: Andreas Gora
Berlin

Heinevetter hatte zuletzt bekanntgegeben, dass er ab Sommer 2020 für den Liga-Konkurrenten MT Melsungen spielt. Hanning sagte nun über Heinevetter: "Es ist ja auch nicht so, dass er die letzten anderthalb Jahre Weltklasse gehalten hat."

Hanning wehrte sich auch gegen Vorwürfe von Heinevetter und dessen Lebensgefährtin Simone Thomalla. "Posts von Spielerfrauen kommentiere ich grundsätzlich nicht. Auf dieses Niveau komme ich nicht. Da schlägt sie mich mit ihren Waffen", sagte Hanning. Thomalla hatte auf Instagram ein Bild mit einem kleinen Männchen gepostet. Der Text dazu: "Lügen haben kurze Beine." Das war offenbar eine Anspielung auf den 1,68 Meter großen Füchse-Manager. Die Auseinandersetzung rankt sich darum, ob der Manager dem Torwart ein neues Vertragsangebot unterbreitet hat.

Heinevetter hatte der "Bild"-Zeitung gesagt: "Nach wochenlangen Bemühungen meinerseits um ein Gespräch hat mir Hanning zu verstehen gegeben, dass es kein unterschriftsreifes Angebot der Füchse geben wird. Jetzt behauptet er im Nachhinein das Gegenteil." Der 51-Jährige bestätigte, dass es kein fertiges Angebot gab. Es sollte jedoch eine Offerte für ein weiteres Jahr zu ähnlichen Konditionen geben. "Aber eben nur, wenn wir auch nächstes Jahr europäisch spielen." Hanning erklärte zudem, dass Heinevetter auch ohne Europacup-Teilnahme weiter in Berlin hätte bleiben können - als zweiter Torhüter zu reduzierten Bezügen. Heinevetter wollte sich zu diesem Thema am Dienstag nicht mehr äußern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Handball-Nationalspieler Julius Kühn hat seinen Vertrag beim Bundesligisten MT Melsungen vorzeitig um vier Jahre bis zum Sommer 2024 verlängert.

Der 26 Jahre alte Rückraumschütze war 2017 vom VfL Gummersbach gekommen und in der Vorsaison mit 224 Toren zweitbester Bundesligaschütze.

15.04.2019

Der Deutsche Handballbund (DHB) wird im Oktober zum dritten Mal einen Tag des Handballs ausrichten.

Im Rahmen der Veranstaltung am 26. Oktober in der TUI Arena in Hannover werden die Nationalteams der Männer und Frauen jeweils gegen Kroatien spielen, wie der DHB mitteilte.

13.04.2019

Die deutschen Handballer haben sich für die EM 2020 qualifiziert. Nach dem Sieg gegen Polen kann Bundestrainer Prokop für das Turnier im Januar planen. Auf den Coach und die meisten seiner Spieler wartet aber noch viel Arbeit.

13.04.2019