Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Handball Fehlstart für deutsche Handballerinnen
Sportbuzzer Sportmix Handball Fehlstart für deutsche Handballerinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 23.11.2018
Trainiert die deutschen Handball-Frauen: Henk Groener. Quelle: Swen Pförtner
Alicante

Beste Werferinnen im Team von Bundestrainer Henk Groener waren Julia Behnke und Marlene Zapf mit jeweils drei Toren. Weitere Turniergegner sind am Samstag Gastgeber Spanien und zum Abschluss am Sonntag Polen.

Die deutsche Mannschaft, die kurzfristig auf die an Grippe erkrankte Torhüterin Dinah Eckerle verzichten musste, fand gut in die Partie und lag schnell mit 3:0 vorne. Das gab jedoch nicht die erhoffte Sicherheit. Etliche leichte Ballverluste der DHB-Auswahl ließen den Olympia-Viertelfinalisten von 2016 schnell wieder heran- und nach einer Viertelstunde zum Ausgleich (6:6) kommen.

Zwar zog das Team von Groener, der das Amt nach der verpatzten Heim-WM 2017 zu Jahresbeginn übernommen hatte, noch einmal auf 8:6 davon. Doch kurz vor der Pause geriet der EM-Sechste erstmals in Rückstand. Ein unkonzentrierter Start nach der Pause ließ diesen schnell auf vier Treffer (9:13) anwachsen. Zwar kämpfte sich die DHB-Auswahl noch einmal heran, vergab in der Schlussphase aber zweimal den möglichen Ausgleich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die SG Flensburg-Handewitt holt in der Bundesliga den 14. Sieg im 14. Spiel. Erste Verfolger des Tabellenführers bleiben der SC Magdeburg und der THW Kiel, der seine Siegesserie im Topspiel gegen Berlin ausbaut. Auch die MT Melsungen kommt immer besser in Form.

22.11.2018

Im Alter von 20 Jahren ist Emily Bölk eine Leistungsträgerin bei den deutschen Handballerinnen. Das Talent hat sie in den Genen. Bei der EM will sie in die Fußstapfen ihrer Mutter treten.

22.11.2018

Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Vorrunde der Champions League einen schweren Rückschlag im Kampf um eine Spitzenplatzierung einstecken müssen.

Der deutsche Handball-Pokalsieger verlor in eigener Halle gegen den ungarischen Spitzenclub Telekom Veszprém mit 25:29 (13:14) und hat in der Gruppe A nun 10:8 Punkte.

21.11.2018