Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Handball Dritter Champions-League-Sieg für Flensburgs Handballer
Sportbuzzer Sportmix Handball Dritter Champions-League-Sieg für Flensburgs Handballer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 04.11.2018
Flensburgs Lasse Svan feiert einen Treffer. Quelle: Axel Heimken
Flensburg

Bester Werfer der Norddeutschen war Holger Glandorf mit sechs Toren. Für die Dänen erzielte Eivind Tangen fünf Treffer.

Nach einem 1:4-Fehlstart schien die Mannschaft von Trainer Maik Machulla auch ohne Abwehrchef Tobias Karlsson (Kopfverletzung) die Partie besser in den Griff zu bekommen. Lasse Svan erzielte in seinem 500. Spiel für die SG beim 5:4 (10.) die erste Flensburger Führung. Die Dänen blieben aber nicht zuletzt dank der Paraden ihres Torhüters Emil Nielsen dran.

Mit drei Toren in Serie setzten sich die Gastgeber zu Beginn der zweiten Halbzeit auf 15:12 ab. Dieser Vorsprung gab dem Machulla-Team die nötige Sicherheit. Der Sieg geriet danach nicht mehr ernsthaft in Gefahr. In der Partie gegen die Dänen gab es ein Wiedersehen mit den beiden Ex-Flensburgern Anders Eggert und Thomas Mogensen, die jetzt für Skjern auflaufen. Beide erzielte je drei Treffer.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Handballer des THW Kiel haben den achten Bundesliga-Sieg in Serie gefeiert. Der Rekordmeister setzte sich mit 37:29 (19:17) beim TSV GWD Minden durch und zog mit jetzt 20:4 Punkten mit dem Tabellenzweiten SC Magdeburg gleich, der aber über die bessere Tordifferenz verfügt.

04.11.2018

Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim haben in der Champions-League-Gruppenphase auch das Rückspiel gegen den FTC Budapest verloren. In Érd gab es gegen das Topteam aus Ungarn ein umkämpftes 30:33 (13:17).

04.11.2018

Mit den Leistungen im ersten Saisondrittel waren die Rhein-Neckar Löwen nur bedingt zufrieden. Doch seit der Länderspielpause läuft es beim Handball-Bundesligisten. Das bekam in der Champions League jetzt auch Titelanwärter Telekom Veszprém zu spüren.

04.11.2018