Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Hamilton klar Schnellster beim Formel-1-Trainingsauftakt
Sportbuzzer Sportmix Hamilton klar Schnellster beim Formel-1-Trainingsauftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 23.03.2018
Sebastian Vettel fährt in seinem Ferrari kehrt als Erster auf die Strecke in Melbourne. Quelle: Dave Acree/AAP
Melbourne

Hamiltons deutscher WM-Herausforderer Sebastian Vettel kam in den ersten anderthalb Trainingsstunden auf dem Kurs im Albert Park von Melbourne nicht über den fünften Platz hinaus. Der 30 Jahre alte Ferrari-Pilot wies einen Rückstand von 0,969 Sekunden auf Hamilton auf.

Vor Vettel, der als erster nach Freigabe der Strecke losgefahren war, schoben sich noch der Niederländer Max Verstappen im Red Bull auf Rang drei und der Finne Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari auf Platz vier. Vettel und Räikkönen fuhren allerdings noch nicht auf den schnellen ultrasoften Reifen.

Der australische Lokalmatador Daniel Ricciardo wurde im zweiten Red Bull Sechster. Nico Hülkenberg belegte im Renault den 13. Platz. Am Nachmittag steht die zweite Trainingseinheit an. Das erste von 21 Saisonrennen findet am Sonntag (16.10 Uhr/07.10 Uhr MESZ) statt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Olympiasieger Savchenko/Massot zeigen nach den Winterspielen keine Schwäche und holen sich den WM-Titel mit Weltrekord. Das Publikum in Mailand feiert die Oberstdorfer Paarläufer frenetisch.

23.03.2018

Im Sportbuzzer-Interview beklagt Formel-1-Fahrer Nico Hülkenberg die Abschaffung der Grid Girls und sagt über neue Sicherheitsregeln: "Ich liebe das pure Racing. Vielleicht bin ich in der falschen Zeit geboren."

23.03.2018

Sechs Flüge haben Freitag und Co. in diesem Winter noch zu absolvieren. In der Sonne Sloweniens gilt ihre Attacke auch dem Weltrekord. Zwei große Flieger müssen zunächst zuschauen.

23.03.2018