Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Golfstar Tiger Woods sagt auch Start beim Masters ab
Sportbuzzer Sportmix Golfstar Tiger Woods sagt auch Start beim Masters ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 01.04.2017
Tiger Woods verpasst zum dritten Mal das Masters. Quelle: Stephen Brashear
Augusta

"Leider werde ich das diesjährige Masters nicht spielen. Ich habe alles getan, was ich konnte, um dabei zu sein, aber die Reha-Zeit war zu kurz, um für das Turnier fit zu werden", teilte der 41 Jahre alte US-Profi auf seiner Homepage mit.

Es ist erst das dritte Mal, dass Woods das Masters verpasst. Vor 20 Jahren hatte der 14-malige Majorsieger zum ersten Mal in Augusta triumphiert und damit seine Welt-Karriere gestartet. Am Champions Dinner will Woods aber zu Gast sein. "Augusta National war für mich und meine Familie seit über 20 Jahren ein sehr wichtiger Ort. Und gerade weil ich so enttäuscht bin, wird es gut sein, am Dienstag wieder dort zu sein."

Zuletzt hatte Woods Anfang Februar beim Turnier in Dubai gespielt. Nach der ersten Runde musste die langjährige Nummer eins der Welt aber mit Schmerzen aufgeben. "Ich habe keinen Zeitplan für meine Rückkehr, aber ich werde mich anstrengen, um mich zu erholen. Ich möchte so schnell wie möglich zurückkommen", sagte der US-Star. Aufgrund der Rückenprobleme und mehrerer Operationen hatte der 79-malige Sieger auf der US-Tour zwischen August 2015 und Dezember 2016 überhaupt keinen Wettkampf bestreiten können. In der Weltrangliste steht der Kalifornier derzeit nur auf Rang 757.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Niederlage der Dallas Mavericks bei den Memphis Grizzlies hat der NBA-Titelträger von 2011 nur noch theoretische Playoff-Chancen. Nowitzki traf schlecht, war allerdings Top-Scorer der Texaner.

01.04.2017

Reiseziel unbekannt: Zwischen Platz sechs und 16 ist die Bundesliga so eng wie selten. Das birgt für viele Clubs Chancen, aber auch Gefahren. Einigen Stammgästen der europäischen Wettbewerbe droht noch das große Zittern.

01.04.2017

1899 Hoffenheim hat seine Erfolgsserie auch bei der heimstarken Hertha fortgesetzt und ist zumindest vorübergehend auf Rang drei geklettert. Die Kraichgauer siegten am Freitagabend zum Auftakt des 26. Spieltags 3:1 (1:1) in Berlin und sind weiter auf Champions-League-Kurs.

31.03.2017