Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Wehrlein: Mercedes wird das Bestmögliche tun

Motorsport Wehrlein: Mercedes wird das Bestmögliche tun

Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein hat bei seiner Zukunftsplanung vollstes Vertrauen in Mercedes.

"Momentan habe ich nicht das Gefühl, dass ich die Gespräche selber führen sollte", sagte der 22 Jahre alte Pilot aus der Nachwuchsschmiede des deutschen Autobauers im Fahrerlager von Singapur.

Pascal Wehrlein hat sein Formel-1-Cockpit für die Saison 2018 noch nicht sicher.

Quelle: Zsolt Czegledi

Singapur. Wehrlein, dessen Zukunft nach dieser Saison noch offen ist, betonte: "Mercedes wird das Bestmögliche tun, um mir ein Cockpit zu besorgen."

Sein Vertrag beim Schweizer Sauber-Rennstall endet nach dieser Saison und nur einem Jahr. Er war dorthin von Manor gewechselt. Das Team war pleite gegangen. Wehrlein bestreitet erst seine zweite Saison in der Motorsport-Königsklasse.

Zum Ablauf der Gespräche, die Mercedes für den ehemaligen DTM-Champion aus Sigmaringen führt, sagte Wehrlein: "Ich werde immer informiert, sobald es etwas Neues gibt oder gefragt, was ich davon halte." Er bestätigte, dass auch Gespräche mit seinem jetzigen Team geführt werden. Neuigkeiten gebe es nicht, sagte Wehrlein.

Die Chancen auf einen Verbleib bei Sauber wurden bislang allerdings immer als äußerst gering angesehen. Motorenpartner Ferrari dürfte versuchen, eigene Nachwuchsleute unterzubringen. Mit anderen Rennserien habe er sich noch nicht beschäftigt, meinte Wehrlein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Formel 1
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr