Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+
Strafversetzungen: Verstappen zehn Plätze, Grosjean fünf

Motorsport Strafversetzungen: Verstappen zehn Plätze, Grosjean fünf

Toro-Rosso-Pilot Max Verstappen muss beim Grand Prix von Belgien von weit hinten an den Start gehen. Wegen eines unerlaubten Motorenwechsels wird der 17-Jährige für sein Formel-1-Heimrennen am Sonntag zehn Plätze strafversetzt.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Spa-Francorchamps. t. Lotus-Fahrer Romain Grosjean wird für einen regelwidrigen Getriebetausch fünf Ränge weiter hinten starten.

Zuvor hatten bereits die McLaren-Fahrer Fernando Alonso und Jenson Button Strafen aufgebrummt bekommen. Wegen unerlaubten Motorenwechsels wird zumindest auf dem Papier Button 50 Plätze einbüßen, Alonso sogar 55.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Formel 1
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr