Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Formel 1 Russe Kwjat Entwicklungsfahrer bei Ferrari
Sportbuzzer Sportmix Formel 1 Russe Kwjat Entwicklungsfahrer bei Ferrari
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 10.01.2018
Daniil Kwjat arbeitet künftig für das Formel-1-Team von Ferrari. Quelle: Jan Woitas
Anzeige
Maranello

Er fuhr bis zum vergangenen Oktober als Stammpilot für Toro Rosso. Nach dem Großen Preis der USA wurde er ausgemustert. 2016 hatte er bei Red Bull bereits seinen Platz an den Niederländer Max Verstappen verloren.

Einige Zeit galt Kwjat als Kandidat für das letzte freie Cockpit bei Williams. Zuletzt zeichnete sich aber ab, dass Kwjats Landsmann Sergei Sirotkin den Zuschlag bei dem britischen Team für die im März beginnende Saison erhält.

Kwjat bestritt seit seinem Debüt 2014 über 70 Grand Prix. Seine beste Platzierung war der zweite Platz im Rennen in Budapest im Juli 2015. Beim Großen Preis von China in Shanghai wurde er im April 2016 noch einmal Dritter.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knapp ein Jahr nach seinem Ende an der kommerziellen Spitze der Formel 1 hegt Bernie Ecclestone keinen Groll.

"Ich bin stolz auf die Formel 1 und will, dass es ihr gut geht", sagte der 87-Jährige in einem Interview dem Fachmagazin "auto, motor und sport".

03.01.2018

Vier Jahre ist er her. Der Unfall, der das Leben von Michael Schumacher gravierend veränderte. Die Familie bleibt sich treu. Infos zum Zustand des zweifachen Vaters gibt es schon lange nicht mehr. Spekulationen umso mehr.

28.12.2017

Sebastian Vettels neuer Ferrari für den nächsten Angriff auf den Formel-1-Titel wird am 22. Februar in Maranello vorgestellt. Der italienische Autobauer bestätigte einen entsprechenden Bericht von "Sky Sport Italia".

18.12.2017
Anzeige