Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Formel 1 Entscheidet Verstappen die WM für Hamilton?
Sportbuzzer Sportmix Formel 1 Entscheidet Verstappen die WM für Hamilton?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 25.10.2018
Gewinnt Max Verstappen vom Team Red Bull wieder in Mexiko, dann macht er Lewis Hamilton zum Weltmeister. Quelle: Sergei Grits/AP
Mexiko-Stadt

"Das ist definitiv die beste Chance für uns", sagte Verstappen bei der Pressekonferenz in Mexiko-Stadt zu den Siegaussichten für Red Bull in den drei noch verbleibenden Saisonrennen. "Ich erwarte, dass wir hier stärker sind als in Austin", sagte Verstappen, der beim Rennen zuvor in den USA Zweiter hinter Ferrari-Fahrer Kimi Räikkönen geworden war.

Vor einem Jahr konnte Verstappen das Rennen in Mexiko auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez für sich entscheiden. Er ist zudem der Pilot mit den meisten Führungsrunden auf dem nur 4,3 Kilometer langen Kurs seit der Formel-1-Rückkehr nach Mexiko in der Saison 2015.

Würde Verstappen wieder gewinnen, stünde Lewis Hamilton von Mercedes vorzeitig als Weltmeister fest. Verfolger Vettel kann im Ferrari die vorzeitige Krönung nur verhindern, wenn er gewinnt und Hamilton dabei nicht über Platz acht hinauskommt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der amerikanische Formel-1-Rennstall Haas wird von der kommenden Saison an offiziell Rich Energy Haas F1 Team heißen, teilte das Team vor dem Großen Preis von Mexiko mit.

25.10.2018

Die Kulisse ist perfekt, die Stimmung auch, die Strecke eine Herausforderung. Die Erinnerungen von Sebastian Vettel an die bisherigen drei Rennen auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez in Mexiko-Stadt sind aber alles andere als gut.

25.10.2018

Niki Lauda hat sich von seiner Lungentransplantation relativ schnell erholt. Anfang August erhielt er eine Spender-Lunge. Nun verlässt er das Krankenhaus.

24.10.2018