Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Formel 1 China ist besonderes Pflaster für deutsche Formel-1-Fahrer
Sportbuzzer Sportmix Formel 1 China ist besonderes Pflaster für deutsche Formel-1-Fahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 09.04.2019
Der Kurs in China ist ein besonderes Pflaster für deutsche Formel-1-Piloten. Foto: Diego Azubel/EPA/dpa
Shanghai

2009 siegte Sebastian Vettel auf dem Kurs in Shanghai - es war der erste Sieg des gebürtigen Heppenheimers im Red Bull. 2012 siegte Nico Rosberg in China - es war der erste Sieg für den gebürtigen Wiesbadener und der erste Sieg für Mercedes nach der Rückkehr als Werksteam in die Motorsport-Königsklasse zur Saison 2010.

2016 wiederholte Rosberg seinen Sieg auf dem Kurs, der seit 2004 im Rennkalender seinen Platz hat. Am Saisonende wurde er zum ersten Mal Weltmeister.

Als Rekordgewinner reist Mercedes-Star und Fünffach-Weltmeister Lewis Hamilton zum 1000. Grand Prix am Sonntag an. Er gewann auf dem anspruchsvollen Kurs bereits fünfmal. In der WM-Wertung liegt der 34 Jahre alte Brite (43) einen Punkt hinter seinem 29 Jahre alten finnischen Silberpfeil-Kollegen Valtteri Bottas.

Vettel (31) ist mit 22 Zählern Fünfter, seit seinem Erfolg 2009 in China konnte er dort nicht mehr gewinnen. "Es wird Rennen Nummer 1000 in der Formel-1-Geschichte - ein Grund mehr, es zu versuchen und sich hervorzutun", sagte Vettels Ferrari-Teamchef Mattia Binotto.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

999 Rennen. Fast 70 Jahre Formel 1. Geschichten und Anekdoten, die Bücher füllen. Hass-Duelle, Skandale, Rekorde, Kuriositäten. Eine Reise durch die Motorsport-Königsklasse, die lange vor allem eines war: Lebensgefährlich.

08.04.2019

Die Formel 1 feiert Jubiläum: Das 1000. Rennen steht bevor. Der Große Preis von China als numerischer Meilenstein in der Geschichte der Motorsport-Königsklasse.

08.04.2019

Für den früheren Formel-1-Piloten Hans Herrmann hat die Bedeutung des Fahrers in den heutigen Rennwagen abgenommen.

"Früher konnte ein hervorragender Fahrer auch mit einem nicht ganz so guten Auto gewinnen.

08.04.2019