Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix F1-Team Sauber hat neue Besitzer: "Sehr zuversichtlich"
Sportbuzzer Sportmix F1-Team Sauber hat neue Besitzer: "Sehr zuversichtlich"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 04.08.2016
Monisha Kaltenborn bleibt Teamchefin vom Formel-1-Team Sauber. Quelle: Diego Azubel
Anzeige
Budapest

Die neuen Besitzer übernehmen die Anteile von Teamgründer Peter Sauber (zwei Drittel) und von Teamchefin Monisha Kaltenborn (ein Drittel), wie der "Blick" schrieb.

"Es wird keine Änderung seitens des Firmen-Namens noch des Team-Namens geben", heißt es. Die Österreicherin behält ihr Amt als Teamchefin. "Wir sind sehr zuversichtlich, dass Longbow Finance S.A. der perfekte Partner ist, um das Team in der Formel 1 wieder konkurrenzfähig und erfolgreich zu machen", erklärte Kaltenborn vor dem Großen Preis von Ungarn an diesem Wochenende.

Sauber hingegen, der sich längst aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hat, scheidet nun komplett aus und wird sein Büro in der Teamzentrale in Hinwil räumen. "Monisha Kaltenborn und ich konnten gestern einen Vertrag unterzeichnen, der die Zukunft des Formel 1 Teams und der Sauber Gruppe sichert", erklärte er. Zuletzt war der 72-Jährige noch Präsident des Verwaltungsrates.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wechsel von Leroy Sané nach England wird immer wahrscheinlicher. Schalke-Sportvorstand Heidel bestätigte erstmals, dass der 20-Jährige den Verein noch in diesem Sommer verlassen will. Manchester City soll mehr als 50 Millionen Euro Ablöse bieten. Der Poker ist im Gange.

04.08.2016

Borussia Dortmund bricht zu einem stressigen Trip auf. Der Weg des Fußball-Bundesligisten führt vom Dortmunder Flughafen nach Frankfurt am Main und von dort Richtung Shanghai.

04.08.2016

Eine Woche vor seinem Heimrennen in Hockenheim droht Nico Rosberg am Sonntag in Ungarn erstmals in diesem Jahr der Verlust der WM-Führung. Dem Mercedes-Fahrer ist die Kontrolle über das Formel-1-Titelrennen entglitten.

04.08.2016
Anzeige