Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Eishockey Nach Talfahrt: Schwenningen beurlaubt Trainer Cortina
Sportbuzzer Sportmix Eishockey Nach Talfahrt: Schwenningen beurlaubt Trainer Cortina
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 30.10.2018
Pat Cortina ist nicht mehr Trainer der Schwenninger Wild Wings. Quelle: Patrick Seeger
Schwenningen

Die große Hoffnungen der Schwenninger Wild Wings mit Trainer Pat Cortina haben sich nicht erfüllt.

Nach dem sportlichen Aufschwung in der vergangenen Saison der Deutschen Eishockey Liga folgte die Talfahrt mit nur zwei Siegen und sieben Punkten aus bisher 14 Saisonspielen - und nun die Trennung vom früheren Bundestrainer.

"Wir hatten heute viele Gespräche mit dem Mannschaftsrat und Manager Jürgen Rumrich", sagte der geschäftsführende Gesellschafter Michael Werner in einer Mitteilung vom Dienstag. "Nach diesen Gesprächen sind wir zu dem Entschluss gelangt, einen Impuls setzen zu müssen."

In den kommenden beiden Spielen gegen die Straubing Tigers und bei den Eisbären Berlin am Freitag und Sonntag steht zunächst Rumrich an der Bande der Wild Wings. Unterstützt wird er von Co-Trainer Petteri Väkiparta und Torwarttrainer Ilpo Kauhanen. Danach pausiert die DEL wegen des Deutschland-Cups zehn Tage. Bis dahin will der Verein aus dem Südwesten Baden-Württembergs den Nachfolger von Cortina finden.

Der 54-Jährige hatte Schwenningen im Sommer 2016 übernommen und in der vergangenen Saison erstmals seit 22 Jahren in die Playoffs geführt, nachdem das Team die Spielzeiten jahrelang auf den unteren Plätzen der Tabelle beendet hatte. Nach diesem lange ersehnten Erfolg war Cortina jedoch bewusst, dass der Druck auf ihn und das Team nicht kleiner werden würde. "Alle Spieler wissen, dass die Erwartungen in der kommenden Saison noch höher sind", erklärte der Kanadier vor dem Saisonbeginn. Sie konnten sie bisher nicht erfüllen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der ERC Ingolstadt bleibt Adler Mannheim in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) dank einer spektakulären Aufholjagd auf den Fersen.

Am Sonntag gewann Ingolstadt nach einem zwischenzeitlichen 1:4 bei den Krefeld Pinguinen noch mit 7:4 (1:1, 5:3, 1:0).

28.10.2018

Meister EHC Red Bull München hat seine Aufholjagd in der Deutschen Eishockey Liga fortgesetzt.

Die Mannschaft von Trainer Don Jackson, die durchwachsen in die Saison gestartet war, feierte mit dem 6:2 (4:0, 1:1, 1:1) am Sonntag zum Auftakt des 15. Spieltags gegen die Iserlohn Roosters den fünften Sieg in Serie.

28.10.2018

Der siebenmalige deutsche Meister Adler Mannheim hat seine Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ausgebaut. Am Freitagabend gewann das Team von Trainer Pavel Gross 4:1 (2:0, 1:1, 1:0) bei den Nürnberg Ice Tigers und holte damit den fünften Sieg in Serie.

26.10.2018