Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Eishockey Eischoeky-Coach Pellegrims verlässt die DEG
Sportbuzzer Sportmix Eishockey Eischoeky-Coach Pellegrims verlässt die DEG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 16.01.2018
Trainer Mike Pellegrims wird die Düsseldorfer EG verlassen. Quelle: Roland Weihrauch
Anzeige
Düsseldorf

Der 49 Jahre alte Pellegrims wechselt demnach zum Ligakonkurrenten Adler Mannheim und wird dort Assistent von Pavel Gross (49), der aktuell noch für die Grizzlys Wolfsburg tätig ist.

Pellegrims war erst zu Saisonbeginn vom österreichischen Vize-Meister Klagenfurter AC zur DEG gewechselt. Angesichts der erneut durchwachsenen Saison des achtmaligen deutschen Meisters war zuletzt immer mal wieder Kritik am Belgier laut geworden.

DEG-Sportchef Niki Mondt ist zuversichtlich, dass die frühzeitig verkündete Personalie die Saisonziele der Düsseldorfer nicht gefährdet: "Die Fähigkeit, sich unabhängig von der Zukunftsplanung in der entscheidenden Saisonphase voll fokussieren zu können, hat er schon bei seinen vorherigen Stationen unter Beweis gestellt. Wir sehen keinerlei Anzeichen dafür, dass dies bei der DEG anders sein sollte." Die DEG rangiert derzeit auf dem zehnten Platz und muss um die Teilnahme an den Playoffs bangen.

Pellegrims und Gross kennen sich seit gemeinsamen Profi-Jahren in Mannheim, wo sie zwischen 1996 und 1999 dreimal gemeinsam Meister wurden. In Wolfsburg arbeiteten sie bereits zusammen im Trainerteam.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Vertragsverlängerung von Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm zieht sich weiter hin. 

Franz Reindl, der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), wollte den neuen Kontrakt ursprünglich bereits im vergangenen Dezember perfekt gemacht haben.

30.01.2018

An der Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga setzt sich München etwas ab. Die Konkurrenten Nürnberg und Berlin bleiben jeweils ohne Punkt. Mannheim überrascht.

14.01.2018

Meister EHC Red Bull München hat die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga DEL übernommen.

Der Titelverteidiger siegte im Topspiel bei den Schwenninger Wild Wings durch Tore von Jason Jaffray (4. Minute) und Jonathan Matusomoto (23.) mit 2:1 (1:1, 1:0, 0:0) und hat nach 41 Spielen 86 Punkte auf dem Konto.

12.01.2018
Anzeige